Neukonstruktion

CDE Global hat den neuen Doppelflügelwäscher Rotomax RX150 vorgestellt, der aufgrund neuer Kons­truktionsmerkmale bei einer Reihe von Materialien ein besse­res Abreiben erreicht. Der Doppelflügelwäscher Rotomax wurde zuerst im Jahr 2003 für Waschanlagen in Steinbrüchen und im Bauwesen sowie für das Recycling von Bauschutt eingesetzt. Mit dem Abschluss dieses neuen Produktentwicklungsprogramms wird nun die dritte Generation von Rotomax Anlagen eingeführt (Bild 1). Rotomax ist eine Doppelwellen­anlage, die von einem Motor, Antrieb und Getriebe angetrieben wird, was zu geringeren laufenden Wartungskosten, einem maximalen Abreiben der Materialien innerhalb der Anlage und einer leichten Synchronisation der Fahrstufen führt. Die wichtigste Neuentwicklung des Rotomax RX150 betrifft die Konstruktion und Anordnung der Wellen und Flügel im Aggregat (Bild 2). Die Flügel bestehen aus Gusseisen mit einem hohen Chromanteil. Dies ist die gleiche Materialspezifikation, wie sie in Prallbrechern verwendet wird. Sie übertrifft die Spezifikation von Flügeln anderer Doppelflügelwäscher, die auf dem Weltmarkt erhältlich sind.

 

Eine weitere konstruktive Neuheit betrifft die Anordnung des Lüfters auf den Flügeln einer jeden Welle. Jeder Flügel ist zu dem vorherigen versetzt angeordnet, und die Flügel sind so konfiguriert, dass die Blätter beim Drehen der Wellen ineinandergreifen. Das garantiert eine gleichbleibende Last auf den Lagern, im Gegensatz zu dem stoßweisen Aufprall zwischen den Flügeln und dem bearbeiteten Material. Diese reduzierten stoßweisen Schlagbelastungen bedeuten neben einem maximalen Abreiben des Materials in der Anlage auch einen besseren Schutz für die Wellen, Lager und das Getriebe. Der Rotomax RX150 hat eine Leistung von 150 t/h und kann für die Bearbeitung einer Vielzahl von Materialien eingesetzt werden. Dazu gehören Sand und Kies, Schotter, Baustellenabfall und Bauschutt sowie verschiedene mineralische Erze. Die neue Anlage ist bereits bei einer Reihe von Projekten in Betrieb, so für Recyclinganlagen von Bau­stellenabfall und Bauschutt in England für Grundy & Co. Excavations in Widnes sowie für Jackson in Preston. Weiterhin wurde das Modell RX80 erfolgreich in dem Steinbruch Gleeson Quarries in Irland eingesetzt, wo tonhaltiger Abfall aus der Brecherei verarbeitet wird. Zwei der neuen Doppelflügelwäscher vom Typ Rotomax RX150 laufen auch für Mineral Enterprise Ltd in Bangalore/Indien, wo Eisenerz gewaschen wird. Durch die starke Reibung mit den Eisenerzteilchen wird die sehr plastische Verschmutzung von der Oberfläche des Eisenerzes wirksam entfernt. So wird der Fe-Wert erhöht, was direkt zu einem größeren Wirkungsgrad bei der Stahlherstellung führt.

CDE Ireland Ltd., Cookstown (IRL),

Tel.: +44 28 8676 7900, www.cdeglobal.com

 

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-05

Neuer Doppelflügelwäscher aus der Baureihe RotoMax von CDE

Für Anwendungen auf dem Gebiet von Baustoffen und im Bergbau hat CDE einen neuen Doppelflügelwäscher mit der Typenbezeichnung RX80 der Baureihe RotoMax hinzugefügt. Das neue Modell hat eine...

mehr
Ausgabe 2011-03

Beste Option für die Verwertung von Bauschutt

JPE Aggregates hat sich entschieden, eine neue Recycling­anlage von CDE für Baustellenabfall und Bauschutt zu kaufen, als Lösung für die Abfallverwertung im Steinbruch Elford bei Staffordshire...

mehr
Ausgabe 2013-05

Selbst produzierter Sand erhöht Effizienz bei Grange Quarry

Eine neue modulare Waschanlage gestattet es Grange Quarry, die Effizienz seiner Betonfertigungsanlage zu erhöhen, gewaschene Sand und Zuschlagstoffe müssen nicht mehr zugekauft werden. Die neue...

mehr
Ausgabe 2010-12

Maximierte Leistungsfähigkeit durch Waschanlage für Abfallmaterial

CDE Global begrüßte Besucher aus ganz Großbritannien zu einem Tag der offenen Tür in der Grafschaft Tipperary, die die mobile Waschanlage M2500 direkt im Betrieb erleben konnten (Bild 1). Die...

mehr
Ausgabe 2011-01-02

Wasserrecycling ganz oben auf der Tagesordnung bei Betreibern von Waschanlagen

Der Einsatz von Ausrüstungen zum Wasserrecycling in Waschanlagen, wie z.B. Eindicker und Filterpressen (Bild 1), hat sich in letzter Zeit stark erhöht, da die Betreiber erkannt haben, dass neben dem...

mehr