58. NordBau mit Baustelle ein großer Erfolg

Nach sechs Messetagen auf der 58. NordBau nehmen Bauarbeiter wieder das Zepter in die Hand – die Modernisierungsarbeiten an den Holstenhallen werden ungehindert und wieder sichtbar fortgesetzt. 70 400 Besucher aus dem In- und Ausland (Bild) sahen in diesem Jahr Nordeuropas größte Kompaktmesse des Bauens in Neumünster mit über 900 Ausstellern. Wie in den Vorjahren waren dieselben Flächengrößen im Freigelände (69 000 m²) und in den Hallen (20 000 m²) belegt und damit seit 2001 jedes Jahr ausgebucht.

Dirk Iwersen, Chef der Holstenhallen, bezeichnete die Baufachmesse während der Neubau- und Umbauarbeiten als eine „Operation am offenen Herzen, die ohne Komplikationen ablief.“ So wurden den Gästen und Besuchern bereits erste Eindrücke eines architektonischen Ensembles aus teilweise denkmalgeschützten Gebäudeelementen und modernen Baustoffen präsentiert, das Wirtschaftlichkeit, Klimaschutz und Wohlbefinden für die Nutzer vereint. „Themen, die seit Jahren alle Bereiche der Leistungsschau des Bauens in Neumünster bestimmen, spiegeln sich in unserem Neubau wider“, so Iwersen. 

Jahres-Neuheiten wie auch Deutschland- und Weltpremieren von Baumaschinen und Baugeräten präsentierten die Hersteller und Händler auf dem Freigelände. Im Blickpunkt standen unter anderem verschiedene Techniken wie Hybridantriebe auf Hydraulikbasis, saubere und effektive Verbrennung oder lastabhängige Steuerung von Lüftung und Motorenkühlung, um nur einige Varianten der Hersteller zu nennen, welche Energie-Effizienz und Kraftstoffeinsparung für die Unternehmen und Nutzer bedeuten. Weiterhin hat bei der Entwicklung neuer Technik die Einheit von Mensch und Maschine wachsende Bedeutung für einen erfolgreichen Bauprozess. Nur wenn sich der Bediener wohlfühlt und eine arbeitsgerechte Ergonomie vorfindet, verbunden mit hohen Sicherheitsstandards, können mit bestmöglicher Maschinenleistung anspruchsvolle Bauaufgaben erfüllt werden.

Die 59. NordBau in Neumünster, die wiederum die komplexen Bauthemen zum Inhalt hat, findet vom 11. bis 16. September 2014 statt.

//www.nordbau.de" target="_blank" >www.nordbau.de:www.nordbau.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 07-08/2013

NordBau 2013 – Ein Feuerwerk neuer Technik

Mit einem Feuerwerk von neuen Baumaschinen und -geräten, die dieses Jahr auf den Markt gekommen sind, wartet die 58. NordBau vom 12.-17.09.2013 in Neumünster auf. Zu einer der größten Kompaktmesse...

mehr

Baustoffrecycling – ein Thema auf der 66. NordBau

Die 66. NordBau bereitet sich mit viel Zuversicht auf die größte Kompaktmesse des Bauens im nördlichen Europa vor und verzeichnet bereits eine gute Buchungslage der Ausstellungsflächen. Vom 8....

mehr

Moerschen: Premiere auf der NordBau 2021

Auf der bewährten „Kompaktmesse des Bauens“, der NordBau 2021, präsentiert sich in diesem Jahr erstmals auch Moerschen Mobile Aufbereitung. Die NordBau in Neumünster hat sich seit 1956 bis heute...

mehr

NordBau 2024: Baumaschinen, Baugeräte, Nutzfahrzeuge Bau und ein nordeuropäischer Kongress zu Wohnungsbau und Wärmewende

Vom 4.-8. September 2024 wird das Messegelände der Holstenhallen Neumünster – im Norden der Metropolregion Hamburg – erneut gefüllt sein mit den Neuheiten der Baumaschinen, den Baugeräten und...

mehr
Ausgabe 06/2023 Die NordBau bleibt dran

Wichtige Themen der Baubranche aufgreifen und vertiefen

Vom 6. bis 10. September 2023 findet die 68. NordBau auf dem Messegelände der Holstenhallen Neumünster in Schleswig-Holstein statt. Sie ist seit über sechs Jahrzehnten der Treffpunkt für die...

mehr