Primäre und sekundäre Rohstoffe im Fokus

Der erste European Mineral Processing and Recycling Congress

A‌m 25. und 26. Juni 2018 fand in Essen der erste European Mineral Processing and Recycling Congress (EMPRC) statt. Die rundum gelungene Auftaktveranstaltung wurde organisiert von der GDMB Gesellschaft der Metallurgen und Bergleute e.V., unterstützt von einem internationalen wissenschaftlichen Komitee aus Industrie und Forschung, das unter dem Vorsitz von Prof. Dr.-Ing. Tobias Elwert von der Technischen Universität Clausthal die inhaltlich-wissenschaftliche Gestaltung des Programms verantwortete.

Die GDMB veranstaltet bereits seit 2001 die EMC European Metallurgical Conference, die als wichtigste europäische Tagung für die NE-Metallurgie gilt. So schien es naheliegend, eine ergänzende Veranstaltung in Europa ins Leben zu rufen, die sich mit der vorgelagerten Thematik der Aufbereitung von Primär- und Sekundärrohstoffen beschäftigt. Die expandierende Industrie in Europa geht einher mit steigendem Rohstoffverbrauch und ist aufgrund der begrenzten Anzahl europäischer Lagerstätten auf Rohstoffimporte angewiesen. Angesichts stark schwankender Weltmarktpreise und der Entstehung von Rohstoff-Monopolen in wenigen Ländern bzw. durch wenige Produzenten besteht daher ein starkes Interesse, die Rohstoffversorgung in Europa zu sichern und dabei teure Importe und lange Lieferwege zu vermeiden. Demzufolge waren sich die Organisatoren der EMPRC einig, dass neben der Gewinnung von Primärrohstoffen auch die Wiederaufbereitung von Sekundärrohstoffen mit ihren spezifischen Herausforderungen stärker in den Blickpunkt rücken muss.

Nach der Begrüßung der rund 80 Teilnehmer durch das GDMB-Präsidiumsmitglied Dipl.-Ing.  Thomas Neu, proG.E.O. Ingenieurgesellschaft mbH, Saarbrücken, startete das 2-tägige Programm. In insgesamt 6 Plenarvorträgen sowie 31 Vorträgen in Parallelsessions mit dem Fokus auf den physikalischen und physico-chemischen Prozessen bei der Aufbereitung von primären und auch sekundären Rohstoffen stellten nationale und internationale Referenten aus Industrie, Wissenschaft und Forschung die neuesten Entwicklungen zur Diskussion. Die thematische Bandbreite reichte dabei von der Charakterisierung der Rohstoffe und der klassischen Aufbereitungsprozesse – wie z.B. Zerkleinern, Klassieren, Sortieren, Entwässern, Flotation – über Abfallmanagement, Prozesswasserbehandlung sowie Simulation und Prozesssteuerung, bis hin zu Rohstoffmanagement für Elektromobilität und Anwendungsbeispielen, wie die Etablierung der Mechanochemie in der Metallindustrie, Nanotechnologie und Medizin. Dabei wurden auch allgemeinere Aspekte wie Lebenszyklusbetrachtungen, Umwelteinflüsse, soziale und politische Akzeptanz betrachtet.

Teilnehmende Unternehmen und Institutionen hatten zusätzlich die Möglichkeit, im Rahmen einer Ausstellung, die künftig ausgeweitet werden soll, aktuelle Forschungsaktivitäten und Projekte vorzustellen – gedacht als Unterstützung zur fachlich-theoretischen Präsentation im Rahmen der Vorträge und weitere Diskussionsgrundlage anhand tiefergehender Informationen mit Praxisbezug. Damit stand einem intensiven Dialog und regem Gedankenaustausch zwischen den internationalen Referenten und Gästen der Tagung aus dem europäischen Raum sowie Nord- und Südamerika nichts im Weg. Zusätzlich nutzten die Teilnehmer die Abendveranstaltung zum weiteren Austausch in lockerer Runde und um neue Kontakte zu knüpfen.

Ein wichtiges Ziel des GDMB ist die Nachwuchsförderung, wie der Geschäftsführer des GDMB, Dipl.-Ing. Jürgen Zuchowski berichtete. Der erstmalig im Rahmen der EMC European Metallurgical Conference 2015 verliehene Young Scientist’s Paper Award wird auch zum EMPRC ausgelobt. Mit diesem Preis werden Studenten bzw. junge Wissenschaftler ausgezeichnet, die mit herausragenden Vorträgen einen wichtigen Beitrag für die künftige Entwicklung der Rohstoffindustrie leisten. Alle Referenten, die das Höchstalter von 30 Jahren noch nicht überschritten haben, können sich in Eigeninitiative für diesen Nachwuchspreis bewerben. Der Preisträger bzw. die Preisträgerin erhält kostenfreien Eintritt für den jeweils nachfolgenden EMPRC und eine kostenlose zweijährige Mitgliedschaft in der GDMB. Zusätzlich werden Vortrag sowie eine personelle Kurzvorstellung in der Fachzeitschrift World of Mining – Surface & Underground veröffentlicht.

Insgesamt zeigten sich Teilnehmer wie auch Veranstalter mit dem Tagungsverlauf hoch zufrieden. Prof. Elwert berichtete am Ende der Veranstaltung, dass seitens der Teilnehmer bereits reges Interesse bekundet wurde, bei der nächsten Veranstaltung selbst mit einem Vortrag dabei zu sein. Die Vorträge der Auftaktveranstaltung sind – einschließlich eines umfassenden Stichwortverzeichnisses – im Tagungsband Proceedings of EMPRC 2018 – European Mineral Procesing & Recycling Congress, ISBN 978-3-940 276-84-1, GDMB Verlag GmbH, Clausthal-Zellerfeld 2018, enthalten.

x

Thematisch passende Artikel:

EMPRC 2020 – European Mineral Processing and Recycling Congress

Call for Papers Zukünftige Autoren, die Fachbeiträge vorstellen möchten, werden gebeten, den Titel, die Namen der Autoren und eine Kurzfassung von rd. 400 Wörter (auf Englisch)...

mehr
Ausgabe 2019-06 EMPRC 2020: Call for Papers & Exhibition

2. Europäischer Kongress zur Aufbereitung von Primär- und Sekundärrohstoffen (EMPRC) 2020

D?er erste European Mineral Processing and Recycling Congress fand 2018 in Essen statt und erwarb sich durch das vielfältige Vortragsprogramm, die Internationalität, gute Gelegenheiten zum Austausch...

mehr

EMPRC in Aachen abgesagt

Die zunehmende Ausbreitung des Corona-Virus in Europa, insbesondere in Nordrhein-Westfalen, und die Empfehlung des Krisenstabs der Bundesregierung, bei der Risikobewertung von Großveranstaltungen...

mehr
Ausgabe 2018-04

Neueste Entwicklungen aus der Aufbereitung von Rohstoffen – Kongressprogramm des EMPRC 2018

Der erste European Mineral Processing and Recycling Congress – kurz: EMPRC – wird am 25. und 26. Juni 2018 in Essen zur Plattform für einen intensiven Wissensdialog mit dem Fokus auf physikalische...

mehr
Ausgabe 2017-09

EMPRC 2018 – Erster europäischer Kongress zur Aufbereitung von Primär- und Sekundärrohstoffen

Am 25. und 26. Juni 2018 wird der erste European Mineral Processing and Recycling Congress – kurz: EMPRC – in Essen stattfinden. Der thematische Fokus der Tagung liegt auf den physikalischen und...

mehr