Doppstadt

Doppstadt

A‌uf der bauma 2019 präsentiert Doppstadt die Erweiterung des Produktportfolios mit dem Spiralwellenseparator SWS 3000 im Bereich Steine und Erden vor – der Verkaufsstart ist für 2020 geplant. Wo herkömmliche Siebtechnik an ihre Grenzen stößt, da beginnt es für den neuen Spiralwellenseparator von Doppstadt erst richtig interessant zu werden: Unabhängig wie nass und wie bindig das Materialgemisch (Stein, Erde und Lehmanteile) auch sein mag, die Marktneuheit von Doppstadt separiert im Steinbruch effizient und schont die Ressourcen: Durch die Nutzung des Rohstoffanteils innerhalb der Abraumhalden, trägt dies letztendlich auch zur Verlängerung der Laufzeit einer Gewinnungsstelle (z.B. Steinbruch) bei.

 

Je nach Abbaugebieten erschweren Erde, Lehm oder auch Ton die Rohstoffgewinnung (z.B. Kalkstein) und stellen den Betreiber vor große Schwierigkeiten in der wirtschaftlichen Aufbereitung. Speziell der Lehmanteil stellt eine große Herausforderung dar. Doppstadt hat hierfür eine robuste Lösung entwickelt, den brandneuen Spiralwellenseparator SWS 3000: Diese Technologie ermöglicht die ganzjährige Nutzung und trennt auch bei nassem Wetter die Steine zuverlässig von Erde oder Lehm.

 

Der eigentliche technische Clou des SWS 3000 sind seine gegenläufigen Spiralwellen, die eine Siebung ermöglichen, die eben nicht von der Konsistenz des Input-Materials beeinflusst werden kann. Im wannenförmigen Siebdeck wird die klebrige Lehmfraktion, die in ihrer Konsistenz einer Knetmasse gleicht, durch die stabilen Spiralwellen fortwährend abgeschält. Zusätzlich wird der klebrige Lehm durch die Dynamik der Steine permanent weiter verformt, so dass dieser von den Spiralwellen entfernt wird. Darüber hinaus gibt es beim SWS 3000 die Möglichkeit über die Neigung des Siebdecks sowohl die Qualität als auch die Durchsatzmengen (bis zu 300 t/h je nach Materialbeschaffenheit) zu beeinflussen. Kurzum: Wo herkömmliche Siebtechnik an ihre Grenzen stößt, da beginnt es für den SWS 3000 erst richtig interessant zu werden, denn unabhängig wie nass und wie klebrig das Materialgemisch auch sein mag, die Marktneuheit von Doppstadt separiert effizient und schont die Ressourcen. Im Ergebnis schrumpft das Volumen der Abraumhalden und die Rohstoffgewinnung aus dem Haldenmaterial verlängert somit die Laufzeit einer Gewinnungsstelle bzw. Steinbruch.

Stand B5.538

www.doppstadt.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-12

By the way…

A?uf dem Weg von Freiberg/Sachs. über die B 101 zur Autobahn A 4 fällt einem wenige Kilometer vor der Auffahrt Siebenlehn ein großes Hinweisschild „Steinbruch Seifersdorf“ auf. Etliche...

mehr

Panzerförderer verkauft

Die RAG Mining Solutions GmbH verkaufte vor Kurzem einen Panzerförderer mit umfangreichen Zusatzausrüstungen an einen deutschen Steinbruch, wo harter Kalkstein gewonnen wird. Die demontierten...

mehr
Ausgabe 2014-12 RAG

Panzerförderer verkauft

Die RAG Mining Solutions GmbH verkaufte vor Kurzem einen Panzerförderer mit umfangreichen Zusatzausrüstungen an einen deutschen Steinbruch, wo harter Kalkstein gewonnen wird (Bild). Die demontierten...

mehr
Ausgabe 2018-09

Lehigh Zement – Union Bridge Projekt

Mission erfüllt – die neue semi-mobile HAZEMAG-Brechanlage im New Windsor Steinbruch des LEHIGH-Zementwerks in Union Bridge, Maryland/USA hat den Leistungstest mit Bravour bestanden. Im September...

mehr
Ausgabe 2017-11

Kleemann Backenbrechanlage MC 125 RR bricht 600 Tonnen pro Stunde

In der Natursteinaufbereitung sind häufig individuelle Lösungen gefordert, um spezielles Gestein optimal aufbereiten zu können. Auf der bauma 2016 hat die Kleemann GmbH mit der MOBICAT MC 125 RR...

mehr