Flotation 2013

Das 6. International Flotation Symposium (­Flotation ’13), das von MEI in Zusammenarbeit mit Prof. Dee ­Bradshaw und Prof. Jean-Paul Franzidis organisiert wird, ist dabei, die größte Veranstaltung in dieser Reihe zu werden (Bild). Bereits fünf Monate vor dem Beginn der Veranstaltung in Kapstadt ist die Ausstellung schon ausverkauft. Die 18 vorhandenen Stände werden von Firmen wie FLSmidth, Outotec, Cytec und Tenova Delkor belegt. Auch am Sponsoring der diesjährigen Veranstaltung gab es großes Interesse. Bis jetzt gibt es insgesamt 16 Sponsoren.

Flotation ’13 besteht aus zwei getrennten Symposien

Am 18. und 19. November geht es um Grundlagen der ­Flotation: Physik und Chemie. Obwohl sie nun mehr als hundert Jahre alt sind, werden die fundamentalen Aspekte der Flotation immer noch intensiv erforscht und neue ­Maschinen entwickelt. Der Fokus dieses zweitätigen Symposiums liegt auf folgenden Themen:

• Grundlegende Chemie der Reagenzien und Flotation

• Blasen, Schaum, Wechselwirkung zwischen Blasenteilchen

• Hydrodynamik, Kinetik und Zunahme von Flotationszellen

Der Hauptvortrag „Flotationsforschung – verlangt der Fortschritt einen Paradigmenwechsel?“ wird von Prof. Kari Heiskanen von der Universität Aalto, Finnland, gehalten.

Am 20. und 21. November liegt der Schwerpunkt auf Flotationsanwendungen und Anlagenpraxis. Dazu finden folgende Sitzungen statt:

• Anlagenbetrieb, speziell bezogen auf Probleme neuer Technologien und der Prozessmineralogie

• Flotationskreisläufe – ihre Modellierung, Simulation, Steuerung und Optimierung

• Entwicklung von Flotationsmaschinen

• Metallische, nichtmetallische und Kohlenflotation

• Umweltaspekte

Der Hauptvortrag „Echte Wertschöpfung durch Flotation“ wird von Dr. Dariusz Lelinski, Global Flotation Technology Manager, FLSmidth, Salt Lake City, gehalten.

Einreichung von Beiträgen bis Ende Juli

Wer einen Vortrag einreichen möchte, findet die Einzelheiten unter www.min-eng.com/flotation13/ bzw. kann eine E-Mail an Dr. Barry Wills, , senden. Kurzfassungen sollten bis Ende Juni 2013 eingereicht werden. Flotation ’13 wird gesponsert von FLSmidth, Magotteaux, Aminpro Chile, SNF Flomin, Axis House, Cheminova, ­Outotec, Senmin, Keramos, Cytec, Clariant und Delkor. Mediensponsoren sind International Mining, AT International, Procemin 2013 und Mining Prospectus.

Weitere Informationen sowie Auskünfte zum Sponsoring sind erhältlich bei Jon Wills: .

www.min-eng.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-03

Metso liefert Flotationsanlagen

In den vergangenen sechs Monaten erhielt Metso Aufträge zur Installation von über 50 Flotationsmaschinen in Spanien und Portugal, deren Größe von 15-m³-Einheiten bis zu großen Zellen mit 300 m³...

mehr

Auftrag für Kupferbergbau im Mittleren Osten

FLSmidth erhielt von einem Unternehmen im Mittleren Osten einen Auftrag mit einem Wertumfang von 49,5 Mio. € für Engineeringleistungen und die Lieferung von Ausrüs­tungen für die Erweiterung...

mehr
Ausgabe 2015-03 FLSMIDTH

Neue Flotationstechnologie nextSTEPTM

FLSmidth stellte auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Bergbau, Metallurgie und Erkundung (Society for Mining, Metallurgy & Exploration – SME) in Denver/USA seine neue Rotor/Stator-Technologie...

mehr
Ausgabe 2012-11

FLSmidth erhält Auftrag für Kupferbergwerk in Südamerika

FLSmidth hat einen Auftrag mit einem Wertumfang von ca. 115 Mio. US$ für die Lieferung des Engineering, der Konstruktion und Ausrüstungen für ein Kupferbergwerk in Südamerika erhalten. Der Auftrag...

mehr
Ausgabe 2015-11

Die Vorzüge der großvolumigen 660 m³ Flotationszelle

Durch die Notwendigkeit, den Auswirkungen sich stetig verschlechternder Erzvorkommen entgegenzuwirken, und den Druck, sowohl Investitions- als auch Betriebskosten zu senken, sehen sich Anlagenbauer...

mehr