Günstig und mit einzigartigem Messbereich von 0,01 – 3800 µm

Die ANALYSETTE 22 NeXT ist ideal zur Partikelgrößenanalyse in der Produktions- und Qualitätskontrolle, Forschung und Entwicklung oder zur Steuerung von Fertigungsprozessen. M‌it der komplett überarbeiteten ANALYSETTE 22 NeXT wählen Anwender ganz nach ihrem Bedarf: Die ANALYSETTE 22 NeXT Micro mit einem Messbereich von 0,5 – 1500 µm für alle üblichen Messaufgaben oder das High-End-Gerät ANALYSETTE 22 NeXT Nano mit einem extra weiten Messbereich von 0,01 – 3800 µm für höchste Genauigkeit und Empfindlichkeit bei kleinsten Partikeln mit zusätzlichem Detektorsystem.

Der Vorteil besteht in der besonders einfachen Bedienung, kurzen Analysezeiten, verlässlich reproduzierbaren Ergebnissen und in der Erfassung zusätzlicher Parameter wie Temperatur und pH-Wert bei der Nass-Dispergierung – unabhängig vom Modell.

Nur ein Laser für noch schnellere Messergebnisse

Die neue Generation der ANALYSETTE 22 NeXT arbeitet wie jedes Laser-Partikelmessgerät von FRITSCH mit dem patentierten Reversen Fourier-Aufbau, der sich mittlerweile als Standard weitgehend durchgesetzt hat. Das Laser-Partikelmessgerät arbeitet mit nur einem Laser und benötigt selbst für die Rückwärtsstreuung keine zusätzliche Lichtquelle. Dadurch erfasst sie den gesamten Messbereich mit einer einzigen Aufnahme. Das macht das Arbeiten deutlich schneller – bei Bedarf können Anwender mehr Messungen in derselben Zeit durchführen und dabei live zuschauen, wie sich das Messergebnis entwickelt.

Der Vorteil dabei: Die Messzeit liegt meist unter einer Minute – inklusive sicherer rückstandsfreier Reinigung.

Verlässliche Gründlichkeit mit der

FRITSCH-Nass-­Dispergierung

Die ideale Form der Vorbereitung von Proben für die Partikelmessung bietet die Nass-Dispergierung. Durch ihren clever reduzierten Aufbau und die solide, robuste Technik ist die Dispergiereinheit besonders langlebig und praktisch wartungsfrei. Der komplette Verzicht auf  Ventile und bewegliche Dichtungen im Probenkreislauf sorgt dafür, dass keinerlei Toträume entstehen und sich kein Probenmaterial ansammeln und festsetzen kann. Die leistungsstarke Zentrifugalpumpe mit regelbarer Geschwindigkeit transportiert auch schwere Partikel im gesamten Kreislauf und sorgt somit für eine stabile Messung. Für agglomerierende Proben fügen Anwender einfach die optional erhältliche, leistungsstarke Ultraschall-Box in den Probenkreislauf ein.

Der Vorteil besteht in der praktisch wartungsfreien Dispergiereinheit – ohne Verschmutzung und Verschleiß.

www.fritsch.de/a-22next

x

Thematisch passende Artikel:

Industriepreis der Hannover Messe für FRITSCH

Der Huber Verlag für Neue Medien GmbH verleiht seit 2006 jedes Jahr zur HANNOVER-Messe den INDUSTRIEPREIS und unterstützt damit Unternehmen aus der Industrie, ihre fortschrittlichen und innovativen...

mehr
Ausgabe 2017-04

Partikelgrößenmessung auf Knopfdruck

Mit dem neuen Laser-Partikelmessgerät ANALYSETTE 22 NanoTec von FRITSCH wird Partikelmessung zur einfachen Sache, für Profis genauso wie für jeden kurz eingearbeiteten Mitarbeiter – in der...

mehr
Ausgabe 2012-10

Messung der Partikelform und -größe mit dynamischer Bildanalyse

Die neue FRITSCH ANALYSETTE 28 misst nicht nur die Partikelgröße, sondern liefert auch verlässliche Aussagen über die Partikelform durch dynamische Bildanalyse. Dafür sorgen die integrierte...

mehr
Ausgabe 2009-05

Neueste Generation der FRITSCH-Partikelmessung

FRITSCH hat mit der ANALYSETTE 22 MicroTec plus (Bild) ein neues Laser-Partikelgerät entwickelt, das folgende Vorteile in sich vereint: Die Messzellen der neuen ANALYSETTE 22 MicroTec plus befinden...

mehr

19.04.2013 / FRITSCH-Siebmaschinen - komfortabel, präzise, zuverlässig

Das FRITSCH-Siebprogramm ist die konzentrierte Antwort auf alle gängigen Siebaufgaben im Labor: drei durchdachte Geräte für jeden Bedarf mit FRITSCH-Ideen, die das Arbeiten einfacher und schneller...

mehr