Neues Design

Montage der Siebanlage MAD3500 abgeschlossen

U‌nlängst wurde der Abschluss der Montage der Siebanlage CEMEX Go Innovation auf dem Gelände von Damen Dredging gefeiert. Die Siebanlage ist für den aktuell im Bau befindlichen Aggregatbagger vom Typ MAD3500 ausgelegt. Dieser Hopperbagger verfügt über mehrere innovative Elemente, darunter die vollständig überarbeitete Siebanlage.

 

Alle großen Offshore-Aggregatbagger sind mit einer Siebanlage ausgestattet. Der Siebprozess ist entscheidend für die Kontrolle der erforderlichen Korngröße einer Trichterbeladung. Herkömmlicherweise besteht eine Siebanlage aus zwei separaten, drehbaren Türmen, die die gewünschte Ladung in den Laderaum des Behälters leiten und dabei unerwünschtes Material über Bord befördern. Für den MAD3500, der derzeit für CEMEX UK Marine im Bau ist, hat Damen das Siebsystem komplett überarbeitet.

Das neue Design verfügt über mehrere Funktionen, die auf eine Reduzierung des Wartungsaufwands und einen ungestörten Ladevorgang abzielen. Der Verschleiß aller mit Zuschlagstoffen in Berührung kommenden Bauteile ist eine bekannte und kostspielige Tatsache. Die neue Siebanlage wurde für eine lange Lebensdauer mit optimierter Durchflussrichtung, und – wo erforderlich – mit zusätzlicher Wandverstärkung sowie mit gummierten Komponenten wie Laderutschen usw. ausgestattet. Darüber hinaus können Komponenten, wie beispielsweise die Siebdecks, innerhalb einer Viertelstunde demontiert werden. Diese Aktion kann am Kai ausgeführt werden und ermöglicht einen schnellen Austausch der Siebdecks, die später in der Werkstatt gewartet werden können. Die meisten Komponenten, wie z.B. beide Siebdecks, Abgaberutschen usw., sind austauschbar.

 

Weitere konstruktive Merkmale sind die erheblich vergrößerte Siebfläche. Im Vergleich zu früher erhältlichen Ladetürmen hat sich die Oberfläche verdoppelt, was zu einer verbesserten Ladequalität und einer kürzeren Ladezeit geführt hat. Darüber hinaus wird Ausschuss nicht mehr über die Seite abgegeben, sondern verlässt das System durch den Behälterboden, wodurch die Abluftfahne reduziert wird. Das Design fügt sich perfekt in die begrenzt verfügbare Deckfläche ein.

 

Das demontierte System wird von Rotterdam zum Gelände von Damen in Galati verschifft, wo der MAD3500 gebaut wird. Dank des bewährten Plug-and-Play-Designs ist die endgültige Installation an Bord schnell erledigt.

www.damen.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 09/2018

Damen liefert CSD 250 an Dredging Africa

Die Damen Shipyards Group hat einen Cutter Suction Dredger (CSD) 250 an das südafrikanische Unternehmen Dredging Africa geliefert. Der CSD wird eingesetzt, um Sand aus dem östlich von Bethlehem in...

mehr
Ausgabe 03/2012

Damen Dredging liefert Schneidkopfsaugbagger (CSD)

In der letzten Woche des Jahres 2011 lieferte Damen ­Dredging Equipment den CSD500 „Conchas“ aus. Sein Eigentümer, die britische Firma Marina and Ports Services, hatte den Nassbagger Mitte Oktober...

mehr
Ausgabe 05/2018

Neue Schwimmbagger-Baureihe DOP von Damen Dredging Equipment

Damen Dredging Equipment hat nach dem Erfolg der Unterwasserbaggerpumpe DOP eine neue DOP-Schwimmbagger-Baureihe auf den Markt gebracht. Das Unternehmen hat bereits mehr als 20 DOP-Schwimmbagger in...

mehr
Ausgabe 06/2015

Programm zur Entwicklung von Unterwasser-­Bergbausystemen

Im Rahmen des Programms Horizon 2020 wurde ein neues 42-monatiges Forschungs- und Entwicklungsprojekt gestartet, das eine Möglichkeit bieten soll, die Fülle unerschlossener europäischer...

mehr

Komplette Feinbrech- und Siebanlage

Metso wird eine komplette Feinbrech- und Siebanlage für die Erweiterung des Steinbruchs Jelsa von Norsk Stein in Norwegen (Bild) liefern. Die Lieferung wird bis Ende 2010 abgeschlossen sein. Der...

mehr