Neue Kegelrollenlager für schwere Baumaschinen

NSK hat eine neue Baureihe von Kegelrollenlager entwickelt, die in schweren Baumaschinen zum Einsatz kommen werden (Bild). Die zentrale Eigenschaft dieser Lager ist ein wirksamer Schutz gegen Kriechen des Innenrings auf der Achse. Die positive Konsequenz: Der Verschleiß an den Achsen der Maschinen bzw. an den Lagern wird signifikant verringert.

Wenn konventionelle Kegelrollenlager in den Radlagern und Achsen von Dumpern und anderen Minenfahrzeugen eingesetzt werden, wird nicht selten ein Wandern zwischen der Passfläche des Innenrings und der Achse beobachtet, das zu vorzeitigem Verschleiß an der Fahrzeugachse und/oder an der Lagerbohrung führt. Das hat Maschinenausfälle und aufwändige Reparaturen zur Folge. Es gibt bereits erprobte Maßnahmen, um derartige Gleiterscheinungen zu verhindern oder zumindest zu minimieren. Unter den hohen Belastungen, denen die Antriebe von schweren Baumaschinen unterliegen, erweisen sich diese Schutzmaßnahmen aber nicht als ausreichend.

NSK hat sich intensiv mit diesem Phänomen beschäftigt und die Vorgänge, die zum Wandern der Innenringe führen, genau untersucht. Hauptursache ist eine lokale Deformation des Innenrings unter sehr hoher Last. Auf der Basis dieser Analysen und des umfangreichen Werkstoff-Know-hows, das zu den Kernkompetenzen von NSK gehört, wurde eine neue Lösung entwickelt. Zu den konstruktiven Merkmalen gehört ein stabilerer Innenring. Eine größere Anzahl von Rollen gewährleistet eine bessere Verteilung der Last. Die neuen Lager bieten einen rund achtfach besseren Schutz gegen die beschriebenen Gleiterscheinungen und den daraus resultierenden Verschleiß. Diese Verbesserung ist für den Hersteller und den Anwender der Baumaschine deutlich bemerkbar, weil ungeplante Ausfallzeiten reduziert und Wartungskosten gesenkt werden.

Zu den Vorzügen der neuen Lösung gehört, dass bei einem Wechsel auf die verbesserten Kegelrollenlager nur die Spezifikation, aber nicht die Verbindung von Lager und Achse geändert werden muss. Darüber hinaus setzt NSK bei diesen Lagern ein spezielles Wärmebehandlungsverfahren ein, das zu dauerhaftem Schutz vor Ermüdungserscheinungen an den Oberflächen von Innen- und Außenring führt. Auch diese Maßnahme erhöht die Lebensdauer des Wälzlagers.

www.nskeurope.de

x

Thematisch passende Artikel:

Unter Hochdruck: thyssenkrupp steigert Verfügbarkeit von Kubria Kegelbrechern durch hydrostatisches Axiallager

Bei der Planung innovativer Aufbereitungsanlagen und der Auswahl von geeigneten Zerkleinerungs- und Siebmaschinen sind die Betriebskosten ein ebenso entscheidender Faktor wie die direkten...

mehr
Ausgabe 2012-04

Wälzlager von NSK für raue Umgebungsbedingungen

Mit dem „AIP“ („Asset Improvement Program“) hat NSK eine Dienstleistung entwickelt, die eine Erhöhung der Wälzlager-Lebensdauer beim Anwender zum Ziel hat. Dass dabei Erfolge erzielt und Kosten...

mehr
Ausgabe 2010-04

„Schüttgut“ fördert Wissen

8. VDI-Fachtagung „Schüttgut – fördern und lagern“, Fulda/Deutschland (06.05.2010)

8. VDI-Fachtagung „Schüttgut – fördern und lagern“, Fulda/Deutschland (06.05.2010) Das VDI Wissensforum lädt zur 8. Fachtagung „Schüttgut – fördern und lagern“ am 06.05.2010 nach Fulda ein....

mehr

Nachhaltig Fördern

Seit über 10 Jahren treiben Schad Förderelemente fast alles an, was sich bewegen lässt: Förderbänder in Steine-Erden, Förderanlagen in der chemischen Industrie, in Kraftwerken, Recyclingtechnik...

mehr
BPW Bergische Achsen KG

BPW Bergische Achsen KG

BPW ermöglicht jetzt die Gewichtsbestimmung der Ladung durch einen neuartigen Sensor, der seine Daten von der Anhänger-Achse über einen Hub drahtlos direkt an Endgeräte sendet und über eine...

mehr