Recycling- und Rohstoffkonferenz in Berlin

Welchen Beitrag kann das Recycling vor dem Hinter grund der aktuellen nationalen, europäischen und internationalen Entwicklungen zur Rohstoffsicherung leisten? Wo liegen die Grenzen und welche Rahmenbedingungen sind erforderlich, um das Optimum zu erreichen?

Die technisch-logistischen Instrumente umfassen Maßnahmen zur

Stoffstromsteuerung,

Vorbehandlung zur Schadstoffentfrachtung und Vorzerlegung,

Aufbereitung zur Gewinnung von Sekundärrohstoffen aus Abfällen und

Verwertung von Sekundärrohstoffen.

Eine Herausforderung für Forschung, Entwicklung und Industrie stellt dabei die steigende Komplexität von Produktion und Produkten dar. Technische Innovationen können nur Teil einer ganzheitlichen Lösung sein.

Ebenso wichtig ist die kritische Auseinandersetzung mit aktuellen Marktentwicklungen und Strategien. Auftretenden Fehlentwicklungen kann so frühzeitig gegengesteuert werden. Bei der heutigen rasanten Produkt- und Marktentwicklung ist auch regelmäßig zu hinterfragen, für welche Rohstoffe die Versorgungslage kritisch werden könnte, welche Rohstoffe als wirtschaftsstrategisch einzustufen sind und in welchen Abfallströmen Potentiale liegen.

Mit der jährlichen Berliner Recycling- und Rohstoffkonferenz wird eben dieser Zweck verfolgt, einen Überblick über den Stand der Technik, die künftigen Herausforderungen und politische Aktivitäten zu geben.

Die Konferenz findet am 16. und 17. März 2015 in Berlin statt. Es werden 350 Teilnehmer erwartet. Geleitet wird die Recyclingkonferenz von den Professoren Daniel Goldmann und Karl J. Thomé-Kozmiensky. Daniel Goldmann ist seit 2008 Professor am Institut für Aufbereitung, Deponietechnik und Geomechanik der Universität Clausthal. Karl Thomé-Kozmiensky war bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2003 Professor für Abfallwirtschaft an der Technischen Universität Berlin. Seit den 1970er Jahren organisiert und leitet er regelmäßig Kongresse und Konferenzen zu den Themen Rohstoff und Recycling, Produktverantwortung, Ersatzbrennstoffherstellung und -verwertung, Klärschlammentsorgung, thermische Verfahren der Abfallbehandlung, Deponie und Altlastensanierung sowie Planung und Akzeptanz.

Weitere Informationen finden Sie unter www.vivis.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-1-2

Berliner Recycling- und Rohstoffkonferenz

Am 26. und 27. März 2012 wird die Berliner Recycling- und Rohstoffkonferenz unter der Schirmherrschaft von Frau Prof. Dr. ­An­nette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung (BMBF)...

mehr
Ausgabe 2017-01-02

Berliner Recycling- und Rohstoffkonferenz 2017

Das Programm der Berliner Recycling- und Rohstoffkonferenz wurde veröffentlicht. Folgende Themen stehen im Fokus der Konferenz: Politik, Strategie, Wirtschaft und Wiederverwendung...

mehr
Ausgabe 2013-01-02

Berliner Recycling- und Rohstoffkonferenz

Zur Berliner Recycling- und Rohstoffkonferenz treffen sich am 4. und 5. März 2013 zum sechsten Mal Führungskräfte und Fachleute des Anlagenbaus, der Entsorgungs- und Rohstoffwirtschaft, der...

mehr
Ausgabe 2012-07-08

Internationaler Recycling & Recovery Kongress – IRRC

Der IRRC (11.–12.09.2012) ist ein internationales Forum zum Informationsaustausch über die Stoffstrom- und Kreislaufwirtschaft. Nachdem der Congress zweimal in Warschau stattfand, kehrt er in diesem...

mehr

Sensorgestützte Sortierung 2010

Fachtagung in Aachen/Deutschland, 09.–11.03.2010 Vom 09. bis 11. März 2010 wird im Eurogress Aachen die vierte Fachtagung „Sensorgestützte Sortierung“ stattfinden, die Neuentwicklungen und...

mehr