Investition in Qualität und Umwelt

Ressourcen und Energie sparen mit einer Formsandaufbereitungsanlage von EIRICH

D‌ie Gießereibranche ist von der COVID-19-Krise stark betroffen, die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie sind hier deutlich zu spüren. Um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern und auf dem Markt erfolgreich zu bleiben, müssen Gießereien nachhaltige, langfristige Lösungen entwickeln. Renommierte Unternehmen wie Atik Metal haben dies erkannt und investieren in die innovative Formsandaufbereitungstechnologie der Maschinenfabrik Gustav Eirich. Das EIRICH-Mischsystem liefert hochwertige Formstoffe – und schont dabei Umwelt und Ressourcen.

 

Die Gießereitechnik ist hoch entwickelt. Sie bildete in den letzten Jahrzehnten die Grundlage für unzählige Weiterentwicklungen, insbesondere im Bereich des Automobilbaus. Gegossene Bauteile sind aus fast allen Branchen nicht mehr wegzudenken. Für das Gießen mit verlorenen Formen verwenden Metallgießereien häufig den wichtigen Rohstoff Sand als Formstoff, zusammen mit Ton als Bindemittel. Dieser Formsand muss speziell für den Gießprozess aufbereitet werden, bei dem er hohen Temperaturen ausgesetzt ist. Die Maschinenfabrik Gustav Eirich bietet der Branche eine nachhaltige Lösung: eine Formsandaufbereitung, die die Anzahl der Ausschussgussteile reduziert, Energie spart und Emissionen verringert.

 

Für Gießereien, die mit einer sehr wirtschaftlichen Lösung eine optimale Formstoffqualität erreichen wollen, ist das umweltfreundliche EVACTHERM®-Verfahren von EIRICH zur Kühlung des Altsandes und Aufbereitung des Formsandes unter Vakuum seit vielen Jahren die führende Technologie in Verbindung mit dem Qualitätssystem QualiMaster. Dabei vereint eine einzige Maschine – der EIRICH-Intensivmischer – die Prozessschritte Mischen, Kühlen und Bentonitaktivierung in einem Gerät. Der Vorteil: Während des Aufbereitungsprozesses unter Vakuum kann die Temperatur des Sandes unabhängig von der Umgebung geregelt werden. Dank des geschlossenen Verfahrenskreislaufs werden im Gegensatz zu herkömmlichen Verdunstungskühlsystemen keine Feinanteile mitgerissen. Das spart Ressourcen, da wertvolle Rohstoffe im Kreislauf verbleiben. Gleichzeitig reduziert diese Technologie die Emissionen und spart Kosten für den Abtransport und die Deponierung.

 

Die Qualitätssicherung der Formmasse ist ein zentraler Aspekt der EIRICH-Lösung. Das Herzstück dieses Systems ist der Inline-Tester QualiMaster AT1. Das mit dem Internet der Dinge kompatible Gerät entnimmt von jeder Mischung Proben und ermittelt daraus Regelgrößen wie Verdichtbarkeit und Scherfestigkeit. Weichen die Werte für die Formmasse von den Vorgaben ab, leitet das System einen Optimierungsprozess ein. Die stabile, geregelte Prozessführung garantiert eine gleichbleibend hohe Qualität der Formmasse und sorgt letztlich dafür, dass weniger Gussteile ausgeschieden werden. Darüber hinaus bietet der QualiMaster AT1 die Möglichkeit, wichtige Prozesswerte wie Gasdurchlässigkeit und Rückfederung zu messen.

 

Angesichts der steigenden Nachfrage nach hochwertigen Gussteilen investiert die türkische Gießerei Atik Metal derzeit in den Bau einer neuen Anlage. Für diese Großinvestition hat sich das Unternehmen für die Lieferung einer umwelt- und ressourcenschonenden Formsandaufbereitung von EIRICH entschieden: „Unsere Vision ist es, wettbewerbsfähig und nachhaltig zu bleiben. Mit dieser Investition haben wir uns für unseren langjährigen Partner, die Maschinenfabrik Gustav Eirich, entschieden. Durch die Kombination der seit Generationen bestehenden Gießereikompetenz unseres Unternehmens mit den technologischen Vorteilen dieses Unternehmens werden wir auch in Zukunft den hohen Qualitätsansprüchen unserer Kunden in aller Welt gerecht werden können”, so Can Atik, Inhaber und technischer Leiter.

 

Gussteile werden auch in Zukunft in vielen Bereichen benötigt werden. Im Bereich des Fahrzeugbaus vollzieht sich ein Wandel in der Gestaltung von Bauteilen. Im Zuge des Mobilitätswandels wird die durchschnittliche Bauteilgröße sinken, während die Komplexität der Bauteile zunehmen wird. Das bedeutet, dass die Formsandaufbereitung flexibler sein muss als je zuvor. Aus diesem Grund baut neben Atik Metal auch ein namhafter Nutzfahrzeughersteller seine neue Gießerei mit zukunftssicherer Technologie von EIRICH. Der Maschinenhersteller liefert eine schlüsselfertige Lösung, die neben den Intensivmischern auch die gesamte Anlagenperipherie für die Formsandaufbereitung umfasst. Die Steuerungstechnik verbindet dabei digitale Lösungen wie webbasierte Visualisierung, Condition Monitoring und Fernwartung mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Prozesssteuerung. Vom Projektmanagement über die Eigenfertigung der Maschinen bis hin zur Montage, Installation und Inbetriebnahme der fertigen Anlage - EIRICH errichtet mit diesem Großprojekt eine der größten und modernsten Anlagen in der Firmengeschichte. Mit der Entscheidung für die EIRICH-Lösung setzt der Nutzfahrzeughersteller auf Nachhaltigkeit und Qualität für seine Produktionsanlagen.

www.eirich.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-03

Maschinenfabrik Gustav Eirich GmbH & Co KG

Zur Produktion von Kalksandsteinen für tragendes und nicht tragendes Mauerwerk bietet Eirich ein komplettes Programm: von Einzelmaschinen bis zur Anlage zur Aufbereitung von Kalksandstein-massen, mit...

mehr
Ausgabe 2018-03

Aufbereitet

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Paris ist immer eine Reise wert – ganz besonders im Frühling! Vom 23. bis 28. April öffnet in der französischen Hauptstadt die INTERMAT, eine Fachmesse für...

mehr
Ausgabe 2016-09

thyssenkrupp und EIRICH starten Koopera­tion auf dem Gebiet der Erzaufbereitung

thyssenkrupp Industrial Solutions, einer der führenden Anbieter für Planung, Bau und Service rund um industrielle Anlagen und Systeme, und die Maschinenfabrik Gustav Eirich haben eine Kooperation...

mehr
Ausgabe 2010-04

Maschinenfabrik Gustav Eirich GmbH & Co KG

Eirich präsentiert auf der diesjährigen Powtech den Intensivmischer Typ R16 sowie den Instensivmischer Typ R12W (Bild) in der neuen Design-Linie, die auf der letzten Powtech mit dem Typ R12 begonnen...

mehr
Ausgabe 2015-09

CDE-Technologie für Formsandaufbereitung

In diesem Artikel beleuchtet Dr. Arabinda Bandyopadhyay, Präsident für Technologie und Business von CDE Asia, die erforderliche Zusammensetzung für Formsand und die entsprechenden Verfahren für...

mehr