SENNEBOGEN Maschinenfabrik GmbH

Bereits vor der offiziellen Eröffnung präsentiert ­SENNEBOGEN eine Vielzahl an neuen Maschinen für den Einsatz im Baugewerbe und für den Materialumschlag. Mit der neuen E-Serie sind die Weichen für die Anforderungen neuer Abgasnormen gestellt. Eine neu entwickelte Hafenkabine bietet höchsten Fahrerkomfort, genauso wie das innovative SENNEBOGEN Control System den Fahrer unterstützt und Maschinenparameter transparent macht. Ab sofort macht eine eigens zur bauma eingerichtete Microsite unter www.sennebogen.de/bauma neugierig auf bevorstehende Produkte und Innovationen.

Mit der Vorstellung der neuen E-Serie brachte ­SENNEBOGEN bereits Ende 2012 zwei neue Material­umschlagmaschinen auf den Markt, die schon heute den Anforderungen der TIER 3b/4 kompromisslos entsprechen. Der SENNEBOGEN 830 und 835 der neuen E-Serie überzeugen nicht nur durch Ausrüstungsvielfalt und optimierte Technik, sondern auch, dank neu entwickelter Green Efficiency Technologie, durch geringe Betriebskosten und beste Umweltverträglichkeit. Eine ausgeklügelte Motorentechnik, moderne Abgasnachbehandlung und höchster Bedienkomfort mit einer erheblich geringeren Geräuschkulisse sind nur einige Vorteile. Damit sind die beiden im anspruchsvollen Hafenumschlag genauso zuhause wie beispielsweise im Schrottrecycling.

Im nächsten Schritt konnte SENNEBOGEN im Januar 2013 mit der Präsentation des 8130 EQ erstmals ein Balancer-Umschlagsgerät vorstellen. Mit diesem Maschinenkonzept für den anspruchsvollen Materialumschlag geht ­SENNEBOGEN neue Wege in Sachen Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz. Dank des ausgeklügelten Balancer-Konzeptes ist die Ausrüstung der Maschine in jeder Arbeitsposition völlig ausbalanciert. Elektrisch betrieben spart die Maschine, verglichen mit konventionellen Antriebskonzepten, bis zu 75 % an Betriebs- und Energiekosten – eine Innovation, die alleine einen Besuch auf dem SENNEBOGEN Stand wert ist.

Neu im Produktportfolio der Crane Line präsentiert ­SENNEBOGEN im bauma-Jahr einen neuen Seilbagger der 55 Tonnen Klasse. Ob mit Schlitzwandgreifer im Spezialtiefbau oder im Schleppschaufelbetrieb in der Gewinnung, das modulare Maschinenkonzept überzeugt durch beherrschbare Technik, effiziente Motorentechnologie und robuste Mechanik. Dank teleskopierbarem Raupenfahrwerk und Selbstmontagesystem ist der SENNEBOGEN 655 HD einfach und flexibel zu transportieren und variabel einsetzbar.

Mit der neuen E-Serie hat SENNEBOGEN ein intelligentes Steuerungssystem entwickelt, das den Fahrer aktiv unterstützt und leicht zu handhaben ist. SENCON, das SENNEBOGEN Control System bietet umfangreiche Informationen zu Maschinenparametern, ist flexibel an unterschiedliche Anforderungen anzupassen und überzeugt durch eine intelligente Vernetzung.

Outside area F7; Stand F712

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-10

SENNEBOGEN Maschinenfabrik GmbH

Zur bauma 2022 bringt SENNEBOGEN die größte, jemals auf einer bauma ausgestellte Umschlagmaschine auf seinen Messestand: die 885 G-Serie. Der Umschlag-Gigant für den Hafen beeindruckt mit einem...

mehr

13.06.2013 / Neuer SENNEBOGEN-Händler in Norwegen

SENNEBOGEN erweitert ab Juli 2013 sein umfassendes Händlernetzwerk in Norwegen. Zusätzlich zum langjährigen norwegischen Vertriebspartner IMB Maskiner AS, der bislang die Kran- und Hafenbranchen...

mehr
Ausgabe 2018-03

SENNEBOGEN: 70?t Seilbagger für maximale Einsatzvielfalt

Mit 65 Jahren Erfahrung in Konstruktion und Bau von Kranen und Seilbaggern, überzeugen die SENNEBOGEN Maschinen seit Jahrzehnten die Kunden weltweit. Gerade die Heavy Duty Seilbagger sind auf...

mehr

Neue SENNEBOGEN Verkaufsstruktur für Kroatien und Bosnien-Herzegowina

Seit 1. April 2017 hat SENNEBOGEN sein Vertriebs- und Servicenetzwerk in Kroatien und Bosnien-Herzegowina erweitert. Mit den Händlern Ascendum Hrvatska d.o.o. und JasminM d.o.o. kümmern sich zwei...

mehr
Ausgabe 2013-10

SENNEBOGEN 6130 HD in der Kiesgewinnung

In der Kiesgrube Wundschuh nahe Graz arbeitet ein ­SENNEBOGEN 6130 HD im Schleppschaufeleinsatz. In einer Abbautiefe von bis 13 m gilt es dort extrem harte Schichten zu durchdringen, was bei Gral...

mehr