SSAB

SSAB

S‌SAB ist davon überzeugt, dass umweltfreundliche Lösungen auch das Geschäft voranbringen. Daher setzt sich das Unternehmen konsequent für eine Reduzierung der Umweltauswirkungen und der der Kunden ein. Zu diesem Zweck ist SSAB auf vielen Ebenen aktiv – als Unterzeichner des UN Global Compact, durch die Beteiligung an Umweltforschungsprojekten und -organisationen und durch die Verbesserung der eigenen Herstellungsverfahren, Prozeduren und Richtlinien.

Die vielleicht wichtigste Anstrengung in diesem Zusammenhang ist die Zusammenarbeit mit den Kunden. Mit dem SSAB EcoUpgraded Programm können Kunden auf hochfesten Stahl umstellen und das Gewicht ihrer Ausrüstung reduzieren, die Kraftstoffwirtschaftlichkeit verbessern und die Produktlebensdauer verlängern – alles Faktoren, die eine wesentliche Bedeutung für die Reduzierung ihres ökologischen Fußabdrucks haben.

 

Wenn Kunden von Standardstahl auf hochfesten Stahl umrüsten, können sie das Gewicht des Endprodukts reduzieren und gleichzeitig dieselbe Festigkeit beibehalten und die Haltbarkeit und Produktivität steigern. Dies ist aus einer Lebenszyklusperspektive von wesentlicher Bedeutung, weil die meisten negativen Effekte auf die Umwelt in der Nutzungsphase eines Produkts verursacht werden. Und weil hochfester Stahl fester ist als herkömmlicher unlegierter Stahl, wird weniger Stahl zur Fertigung des Produkts benötigt. Dies verringert auch die CO2-Emissionen. Ein SSAB EcoUpgraded-Produkt erzeugt CO2-Einsparungen, die höher sind als die bei der Herstellung des aufgerüsteten Teils verursachte CO2-Menge. Die eingesparte Menge variiert je nach Konstruktion und der Frage, ob sie gewichtskritisch ist oder nicht.

 

SSAB untersucht jede spezifische Fahrzeuganwendung und vergleicht die potenziellen CO2-Einsparungen bei der Nutzungsphase mit der bei der Produktion ausgestoßenen CO2-Menge. Dadurch können Produkte identifiziert werden, die besonders von einer Aufrüstung mit hochfestem Strenx® und/oder Hardox® Stahl profitieren. Und wenn einmal die CO2-Amortisation erreicht ist, liefert die Anwendung auch weiter CO2-Einsparungen und kann so ein Vielfaches der ursprünglichen CO2-Belastung erreichen.

 

Erfolgreiche Projekte und zufriedene Kunden bezeugen den Erfolg von EcoUpgraded auf vielen Ebenen. Bei einem Kunden ersetzten bei einem ultraleichten Kipperfahrwerk 610 kg des Stahls Strenx® 960 Plus 750 kg des S700MC Stahls. Und in der Mulde ersetzten 830 kg des Stahls Hardox® 500 Tuf 1000 kg von Hardox® 450. Dies erbrachte eine Gewichtsreduzierung von 18 % bei den aufgerüsteten Teilen. Die Lebensdauer der Mulde verdoppelte sich auf 12 Jahre, weshalb die Mulde auf diesem Fahrwerk nicht ausgetauscht werden musste. Und das Gewicht wurde um 310 kg reduziert, wodurch sich die Nutzlast um denselben Wert erhöhte.

 

Stand A6.439

//www.ssab.com" target="_blank" >www.ssab.com:www.ssab.com

x

Thematisch passende Artikel:

Mantella präsentiert bahnbrechenden Kipperanhänger

Mantella hat die Konstruktion seines innovativen Stratosphere Kipperanhängers revolutioniert, indem wichtige Konstruktionsvorteile durch die Anwendung von hochfestem Stahl umgesetzt wurden. Dabei...

mehr
Ausgabe 12/2011

SSAB Toolox mit Neuheiten auf der Steinexpo

Mit seiner Produktsparte Toolox war SSAB am Stand der Bergauer Regenerierung GmbH vertreten. Mit der Bezeichnung HR Tube® (HR = Hitzeresistenz), so heißt der Produktname des Herstellers Ferro...

mehr
Ausgabe 06/2023 Konzept-Hydraulikbagger mit Wasserstoff-Brennstoffzelle

Machbarkeitsstudie zu einer beschleunigten Einführung von sauberen Arbeitsplätzen der Zukunft

Komatsu Ltd. hat einen neuen mittelgroßen Konzept-Hydraulikbagger entwickelt, der eine Wasserstoff-Brennstoffzelle und von Komatsu entwickelte, zentrale Komponenten vereint, um CO2-Neutralität auf...

mehr
Ausgabe 03/2010

SSAB Swedish Steel AB

Hardox Verschleißblech, Weldox hochfestes Konstruktions­stahlblech und Toolox vorgehärteter Werkzeug- und Maschinenstahl sind in Abhängigkeit vom Härtegrad bis zu einer Stärke von 160 mm...

mehr
Ausgabe 07-08/2011

SSAB präsentiert Hardox Wearparts Netzwerk

SSAB präsentiert sein Hardox Wearparts Netzwerk (Bild 1) auf der steinexpo, Stand C 9. Hardox Wearparts ist der weltweit größte Lieferant von Verschleißteilen. Alleine in Deutschland befinden...

mehr