Hochwertige Recyclingmaterialien

VALDEAU’MAT fördert die Kreislaufwirtschaft in der Region Lille

VALDEAU’MAT ist ein Familienunternehmen, das von den Brüdern Steeve und Benjamin Vandeginste mit dem Ziel gegründet wurde, Bau- und Abbruchabfälle in der Region Hauts de France zu recyceln, die in der Nähe der europäischen Metropole Lille und der Region Flandern liegt. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen in eine große Waschanlage investiert – von CDE entworfen, konstruiert und hergestellt. Mit der Anlage wird die bisher systematische Deponierung von Bau- und Abbruchabfällen verhindert, um stattdessen bis zu 320 000 t Inertstoffe pro Jahr zurückzugewinnen und dadurch den Abbau von über 225 000 t Steinbruchmaterial pro Jahr zu vermeiden.

 

Mit der Investition in das fortschrittliche CDE-Abfallrecyclingverfahren will VALDEAU’MAT zeigen, dass es möglich ist, durch die Entwicklung der Kreislaufwirtschaft und der damit verbundenen Verringerung der Treibhausgasemissionen zur nachhaltigen Entwicklung und Dekarbonisierung ihrer Region beizutragen. Hinter diesem ehrgeizigen Projekt steht der Wunsch, einen der innovativsten Recyclingstandorte Frankreichs zu schaffen. Zu diesem Zweck wird der Standort VALDEAU’MAT neben der Nassaufbereitungsanlage des CDE über unterirdische Regenwassersammelbehälter und Photovoltaikmodule verfügen, die die gesamte Dachfläche des Standorts bedecken und so eine nahezu vollständige Autonomie bei der Wasser- und Stromversorgung gewährleisten. Ein regionaler Partner wird Gebäude in Holzrahmenbauweise errichten, in denen die Nassaufbereitungsanlage und die Lagerbestände der Fertigprodukte untergebracht werden, wodurch die Lärmbelästigung verringert und die Wartung erleichtert werden.

 

Das Team von Valdeau’MAT konnte mehrere Installationen von CDE besuchen, um ähnliche Lösungen in Betrieb zu sehen und direktes Feedback von Kunden zu erhalten, die bereits eine Partnerschaft mit dem Anlagenhersteller haben. Das Unternehmen war sowohl von der von CDE angebotenen Lösung für sein Problem als auch von der Zusammenarbeit und der langfristigen Unterstützung durch das Unternehmen überzeugt. VALDEAU’MAT wird daher mit einer fortschrittlichen Lösung für das Abfallrecycling mit einer Kapazität von 200 t/h ausgestattet, die eine R4500-Skalier- und Trockensiebstation, eine AggMax™-Waschanlage für die Zerkleinerung und Klassifizierung von Zuschlagstoffen, eine EvoWash™-Sandwaschanlage mit doppeltem Zyklon-Durchlauf und ein komplettes Wassermanagementsystem mit einem AquaCycle™ und einer Filterpresse umfasst, um bis zu 96 % des Prozesswassers zu recyceln und höhere Durchflussraten und Feinanteile zu bewältigen.

 

Das Projekt hat bereits das Interesse von Unternehmen in der europäischen Metropole Lille geweckt, die von der fortschrittlicheren Abfallbehandlung durch die CDE-Technologie profitieren und Partnerschaften eingehen möchten, um Abraum in hochwertige Recyclingmaterialien umzuwandeln und gleichzeitig die Kreislaufwirtschaft in der Region zu fördern. Benjamin Vandeginste, Geschäftsführer von VALDEAU’MAT, sagte: “Bereits vor der Installation unserer CDE-Lösung haben wir das Interesse der Bauindustrie geweckt. Wir hoffen, dass unser Standort anderen verdeutlicht, dass Investitionen in innovative Technologien sowohl die Selbstversorgung als auch einen emissionsarmen Betrieb fördern, der für unsere Umwelt entscheidend ist.“

 

Thibault Vandecaveye, Business Development Manager für Frankreich, Belgien und die Schweiz bei CDE, sagte: “Obwohl die europäische Metropole Lille in Fragen der nachhaltigen Entwicklung, insbesondere des Recyclings, relativ weit fortgeschritten ist, erfolgt die Behandlung von Bau- und Abbruchabfällen immer noch hauptsächlich im Trockenverfahren, wodurch die recycelten Materialien nur für sekundäre Anwendungen verwendet oder auf Deponien entsorgt werden können. Diese Investition verschafft dem Team von Valdeau’MAT einen großen Vorteil. Ihre Lösung wird riesige Mengen von der Deponie fernhalten und neue Einnahmequellen erschließen, während sie gleichzeitig die Kreislaufwirtschaft und die Null-Abfall-Agenda fördert, für die sich das Unternehmen so sehr einsetzt. Wir freuen uns auf die Inbetriebnahme der Anlage und darauf, ihre Wirkung zu sehen.”

www.cdegroup.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 10/2022 SPECIAL bauma 2022

CDE Group

CDE, einer der weltweit führenden Anbieter von Nassaufbereitungslösungen für Sand und Kies, für die Aufbereitung von natürlichen Rohstoffen und das Abfallrecycling feiert auf der diesjährigen...

mehr
Ausgabe 06/2022 Moderne Recyclingtechnologie für Bauabfälle

Rhomberg-Investition als Impuls für die österreichische Kreislaufwirtschaft

Rhomberg Bau, die Bau- und Ressourcensparte der unabhängigen österreichischen Rhomberg Gruppe, nimmt aktuell eine bedeutende Investition in modernste Recyclingtechnologie für Bau- und...

mehr

CDE Group

CDE wird auf der diesjährigen bauma die Bedeutung seiner Technologien für die Kreislaufwirtschaft und die Zero-Waste-Strategie hervorheben. Da das Bauwesen weiterhin mit der Verfügbarkeit und den...

mehr
Ausgabe 07-08/2018

Symposium zur Kreislaufwirtschaft

Vom 18.?–?19. September 2018 findet im Hotel Radisson Blu Edwardian in Heathrow/UK ein Symposium unter dem Titel „Circular Driven Economy“, veranstaltet von der AF Gruppen, SINTEF, CDE und SHEEHAN...

mehr
Ausgabe 05/2023 Französischer Granudem-Beton

Vollständig recyceltes Betonprodukt mit CDE-Technologie

Poullard SA ist ein Experte für Abbruch, Aushub, Straßen und Netze mit Sitz in Lèves, in der Nähe der Stadt Chartres in Nordfrankreich. Das 1979 gegründete Unternehmen ist hauptsächlich in den...

mehr