Joint venture

Die österreichische Spezialfirma für Pyroprozesstechnik A TEC und das brasilianische Unternehmen für Verbrennungsanlagen GRECO haben sich entschieden, die Kräfte zu bündeln, um globale Lösungen für Zementanlagen weltweit anzubieten (Bild). Die Technologien beider Unternehmen sind synergetisch und ergänzen einander. Ein neues Gemein­schafts­unternehmen wird unter dem Namen A TEC GRECO demnächst in Brasilien seine Tätig­keit aufnehmen. Adriano Greco und Thomas Liebert werden die Geschäftsführer sowohl von A TEC GRECO in Brasilien wie auch von allen internationalen Firmen von GRECO in Europa und Asien sein. Die Firma in Asien wird ein Gemeinschaftsunternehmen sein zwischen A TEC GRECO und EETC, einem chinesisch-amerikanischen Unternehmen mit langer Tradition in Asien. Die Kunden können die weltweite Zusammenarbeit von A TEC und GRECO nutzen. Dazu steht ihnen ein globales Netzwerk von Zwei­gstellen in Sao Paulo/Brasilien, Barcelona/Spanien, Nanjing und Peking/China, Krems und Gödersdorf/Österreich, Kuala Lumpur/Malaysia, Puebla/Mexiko sowie die Fertigungsstätte in Eberstein/Österreich zur Verfügung, wo in naher Zukunft die brenntechnischen Anlagen hergestellt werden.


A TEC Production & Services GmbH, Krems (A), Tel.: +43 2732 75680, www.atec-ltd.com und www.grecotec.com

Thematisch passende Artikel:

Joint venture

Die österreichische Spezialfirma für Brenntechnik A TEC und das brasilianische Unternehmen für Verbrennungsanlagen GRECO haben sich entschieden, die Kräfte zu bündeln, um globale Lösungen für...

mehr