Pionier bei Schwerlastsieben – führend in der Performance

Auf Basis der bewährten 883+ kommt zum Ende des Jahres eine „TRIPLE SHAFT“-Ausführung auf den Markt. Das Kernstück der Anlage sind drei gegenläufig rotierende Wellen
Quelle: Moerschen

Auf Basis der bewährten 883+ kommt zum Ende des Jahres eine „TRIPLE SHAFT“-Ausführung auf den Markt. Das Kernstück der Anlage sind drei gegenläufig rotierende Wellen
Quelle: Moerschen
Raupenmobile Schwerlastsiebe gehören zu den Schlüsselgeräten in der Aufbereitung von Naturstein und Recyclingbaustoffen. Kaum ein Hersteller kann hier auf eine größere Expertise verweisen als TEREX FINLAY. Mit dem Mittelklassemodell 883+ verfügt der Hersteller über eine ausgereifte Universalanlage, bei der die Leistungsmerkmale für sich sprechen.
 
Einzigartige Erfahrung
Seit Entwicklung der Baureihe 883 im Jahr 2003 hat sie es zu einer der meistverkauften Anlagen dieser Art gebracht – und den Hersteller TEREX FINLAY zu einem der Pioniere im Segment. Die lange Erfahrung mit einer der ersten raupenmobilen Schwerlastsiebe auf dem Weltmarkt wurde 2014 mit der Überarbeitung zur TEREX FINLAY 883+ auf ein neues Niveau gehoben. Auch diese Weiterentwicklung bestätigte den Erfolg und konnte sich bei den Anwendern durchsetzen.  
Seither hat die Anlage nichts von ihrer führenden Marktstellung eingebüßt und das hat seine Gründe: Der 2-fach gelagerte freischwingende Siebkasten ist modular aufgebaut und verfügt über ein jeweils 4,8 m x 1,5 m großes Ober- und Unterdeck. Sie können optional mit Bofor-Rosten, Maschensieben, Harfensieben, Lochblechen und Fingersieben ausgestattet werden, um die Einsatzeffizienz optimal anpassen zu können. Die Austragsseite des Siebkastens lässt sich um einen halben Meter anheben, um hier einen einfachen Zugriff zu ermöglichen. Das Bananenprofil des Unterdecks maximiert die Siebleistung für Feinkorn. Zusätzlich kann der Siebwinkel zwischen 13° und 19° hydraulisch eingestellt werden. Über einen großen 7 m³-Aufgeber mit Plattenband kann die TEREX FINLAY 883+ direkt beschickt oder als Sekundärsieb mit einem Brecher in Reihe gesetzt werden.  
Im Ergebnis steht mit der TEREX FINLAY 883+ eine universelle Hochleistungssiebanlage, der für eine Kapazität von 500 t/h ein Caterpillar C4.4; Constant Speed mit nur 130 PS völlig ausreicht. Der genügsame Antrieb ist Teil des Gesamtkonzeptes, das die Maschine auf nur 32 t Gewicht bringt. Damit kann die Anlage ohne Sondergenehmigung umgesetzt werden – was im Mietgeschäft unerlässliche Voraussetzung ist.
Bauschuttzerkleinerung mittels Backenbrecher J 1170, anschließend Nachklassierung in drei Fraktionen mittels Finlay 883+
Quelle: Moerschen
Bauschuttzerkleinerung mittels Backenbrecher J 1170, anschließend Nachklassierung in drei Fraktionen mittels Finlay 883+
Quelle: Moerschen
 
Einzigartige Optionen
Bei der Schwerlastsiebanlage 883+ paart sich einfache Bedienung mit flexiblen Einsatzvariationen zu einer Kombination, die auf dem Markt ihresgleichen suchen kann. Schon die Basisausführung arbeitet perfekt in den meisten Anwendungsbereichen in Steinbruch oder Kiesgrube, sowie bei der Verarbeitung von Bauschutt oder Recycling-Abfällen. Auf dem gleichem Chassis bietet TEREX FINLAY zusätzliche Varianten an und schafft damit eine sonst unerreichte Modellvielfalt.  
Mit der 883+ „SPALECK“ steht ein einzigartiges Design zur Verfügung. Im oberen kaskadenförmig angeordneten Siebdeck mit 3D- Segmenten wird eine Auflockerung und Umwälzung des Produktes erreicht und die darunter liegenden Spannwellensiebmatten geschützt. Im Unterdeck stauchen und spannen über einen Unwuchtantrieb zwei zueinander in gleicher Frequenz bewegende Rahmensysteme die Siebmatten. Diese Relativbewegung der beiden Rahmen zueinander bewirkt einen Trampolineffekt in den Matten. Das ermöglicht eine betriebszuverlässige Klassierung von klebrigen und feuchten Materialien. Die TEREX FINLAY 883 SPALECK kombiniert damit zwei Systemlösungen in einer Maschine und macht die Anlage zur Komplettlösung für sehr siebschwieriges Aufgabegut.
 
Zusätzlich verfügt die gesamte 883+-Baureihe über eine Option, mit der die Flexibilität noch einmal ganz erheblich ausgeweitet wird. Mit dem „DUAL POWER“-System steht dem Schwerlastsieb eine zweite Antriebsvariante zur Verfügung. Mit der Option kann die 883+ über eine Netzstromversorgung als elektrisch angetriebene Maschine betrieben werden. Dazu wird ein elektrisches Hydraulikpowerpack mit 2 x 36 kW verbaut.
 
Für besonders anspruchsvolle Herausforderungen hat TEREX FINLAY jetzt eine weitere Variante angekündigt. Zum Ende des Jahres kommt auf Basis der bewährten 883+ eine „TRIPLE SHAFT“-Ausführung auf den Markt. Das Kernstück der Anlage sind drei gegenläufig rotierende Wellen. Sie versetzen den Siebkasten in eine dreidimensionale Rüttelbewegung, Dadurch ergeben sich bislang nicht erreichte G-Kräfte mit optimierten Frequenzgängen.
 
Schon die bisherige Standardanlage TEREX FINLAY 883+ zeichnet sich durch die Fähigkeit aus, auch schwer separierbare Materialien verarbeiten zu können. Diese Eigenschaften werden jetzt durch die Dreiwellentechnologie noch einmal entscheidend optimiert, so dass sie für die komplette Bandbreite an Aufgabematerialien geeignet ist. „Damit stößt die bewährte Schwerlastsiebanlage noch mal in eine neue Dimension vor,“ zeigt sich Sven Brookshaw, Geschäftsführer der Moerschen Mobile Aufbereitung GmbH beeindruckt und fügt hinzu: „Wir konnten die Anlage bereits bei einer internen Prototypenvorschau intensiv im praktischen Einsatz in Augenschein nehmen. Sie wird den technologischen Führungsanspruch von TEREX FINLAY festigen.“  
Seit Ankündigung wird die neue Variante bei erfahrenen Anwendern neugierig erwart. Fred Kock, Geschäftsführer von der Emscher-Lippe Sanierungs GmbH: „Seit 2015 setzen wir täglich eine TEREX FINLAY 883+ für die Aufbereitung extrem bindiger Materialien ein, dank umfangreicher Tests konnte uns das Produkt seinerzeit überzeugen. Wir sind sehr zufrieden mit der Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit der Maschine, deswegen verrichtet seit kurzem auch neben der 883+ ein J960 Backenbrecher ebenfalls von TEREX-Finlay seinen Dienst auf unserem Platz. Wir blicken mit großer Spannung auf die nächste 883+ Variante mit der neuen 3-Wellen Technik und freuen uns auf erste Versuche gerade in unseren schwierigen Böden.“
Das Herzstück der Terex Finlay 883 Spaleck bildet der in Deutschland entworfene und konstruierte Hochleistungs-Recyclingabfallsiebkasten mit zwei Decks und dem Spannwellensieb Elastica
Quelle: Moerschen
Das Herzstück der Terex Finlay 883 Spaleck bildet der in Deutschland entworfene und konstruierte Hochleistungs-Recyclingabfallsiebkasten mit zwei Decks und dem Spannwellensieb Elastica
Quelle: Moerschen
 
Einzigartige Verfügbarkeit
Wie bei kaum einem anderen Modell ermöglicht bei der raupenmobilen Schwerlastsiebanlage 883+ eine Kette aufeinander abgestimmter Logistikprozesse zwischen Hersteller und Händler eine kurzfristige Verfügbarkeit auch auf dem deutschen Markt. Sven Brookshaw: „Gerade bei der 883+ stehen wir für kurze Lieferzeiten ein, um den heutigen Kundenansprüchen schnellstmöglich gerecht zu werden. Das gilt neben Neumaschinen natürlich auch für die Ersatzteilversorgung und den Service vor Ort.“ Besonders zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang, dass einige der Produktoptionen bei der 883+ auch auf das Basischassis durch Austausch nachgerüstet werden können. So hat auch Moerschen Mobile Aufbereitung GmbH für seinen Top-Seller einen Spaleck-Siebkasten sogar als Mietausrüstung auf Lager.
 
www.moerschengmbh.de

Thematisch passende Artikel:

10-2014

Neue 3D-Kombi-Spannwellen-siebanlage Terex® Finlay 883+ Spaleck

Die neue Terex Finlay 883+ Spaleck ist das Ergebnis einer Partnerschaft zwischen Terex Finlay, dem innovativen Hersteller mobiler Verarbeitungsgeräte mit Raupenfahrwerk und Spaleck, einem der...

mehr

Pionier bei Schwerlastsieben – führend in der Performance

Raupenmobile Schwerlastsiebe gehören zu den Schlüsselgeräten in der Aufbereitung von Naturstein und Recyclingbaustoffen. Kaum ein Hersteller kann hier auf eine größere Expertise verweisen als...

mehr
03/2019 Terex Finlay

Terex Finlay

Terex Finlay präsentiert auf der bauma 2019 vier Maschinen aus ihrem Portfolio der Brech-, Sieb und Fördertechnik sowie einen Überblick über das Angebot an innovativem Produktsupport und...

mehr

Terex Finlay auf der ConExpo-Con/Agg 2020

Terex Finlay wird auf der Conexpo 2020 drei Maschinen aus dem Brech-, Sieb- und Förderbereich ausstellen: Prallbrecher I-120RS, Schwerlastsiebmaschine 883+ (Dreifachwelle) und Niederfluraufgeber...

mehr
06/2014

Neue raupenmobile Schwerlastsiebanlage

Die neue Terex® Finlay 893 (Bild) ist eine besonders vielseitige und leistungsstarke Anlage für den Einsatz im Steinbruch, Bergbau und auf Baustellen sowie für die Verarbeitung von Bauschutt,...

mehr