RM Prallbrecher – Ideal für Asphaltrecycling

Das GO!-Prinzip der RM Prallbrecher erleichtert auch Neueinsteigern den Umgang mit der anspruchsvollen Brechtechnik. Die Ampelfarben grün – gelb – rot weisen den Weg zur intuitiven Bedienung.

RM Prallbrecher im Asphaltrecycling
© Christophel

RM Prallbrecher im Asphaltrecycling
© Christophel
Für das Brechen von Asphalt haben die RM Entwicklungsingenieure diesem speziellen Einsatzgebiet gesondert Rechnung getragen: Fremdfüller verursacht bei Asphaltmischanlagenbetreibern Brustschmerzen. Zur Vermeidung ist ein schonender Brechvorgang wünschenswert. Große Recyclingprallbrecher zerstören das Korn beim Brechvorgang und produzieren einen hohen Fülleranteil. RM Brecher steuern die Rotordrehzahl, zerschlagen die Asphaltschollen mit dem ersten Leistenkontakt und prallen das Brechgut danach gegen das gezahnte Prallwerk. Die Zahnung spaltet das Korn schonend, ähnlich wie beim Backenbrecher. Entsprechend der Aufgabesieblinie kann das Prallwerk an der oberen und unteren Lagerung im Abstand zum Rotor eingestellt werden.

RM Prallbrecher werden vorzugsweise als Kombianlage mit integrierter Nachsiebmaschine betrieben. Eine maximale Reduktion im ersten Brechdurchgang ist nicht das Ziel. Das Augenmerk der Einstellung liegt auch hier vielmehr auf den schonenden Brechbetrieb ohne hohe Füllerproduktion durch den gewollten Rücklauf des Überkorns.

Stillstände und aufwendige Reinigungsarbeiten durch verklebten Bitumenstaub sind aber nicht nur wegen des geringen Fülleranteils ausgeschlossen. „Die Kühler des Antriebsstrangs kommen nicht von der Stange“, so Christophel-Werkstattleiter Johann Dammer. „Wir legen besonderen Wert auf leicht zu reinigende, grobe Kühlrippen. Für die Reinigung schwenken wir diese einfach aus der Anlage heraus und haben besten Zugang von allen Seiten.“

In der Zwischenzeit sind einige RM-Kunden von Christophel gern gesehene Dienstleister bei der schonenden und zuverlässigen Asphaltaufbereitung in zahlreichen Mischwerken.

Die Vorzüge im Asphaltrecycling schränken den Betrieb in den üblichen Naturstein- und Recyclingeinsätzen nicht ein. Üblicherweise gelangen die RM Anlagen ohne Sondergenehmigungen binnen Tagesfrist zum Einsatzort.

www.christophel.com

Thematisch passende Artikel:

2010-01-02

International gefragt

Für eine Bauxit-Mine in Westaustralien liefert SBM Mineral Processing (SBM) Prallbrecher im Wert von knapp 1 Mio. € aus. Grundlage für diesen Auftrag war eine Lieferung von SBM von drei...

mehr

International gefragt

Für eine Bauxit-Mine in Westaustralien liefert SBM Mineral Processing (SBM) Prallbrecher im Wert von knapp 1 Mio. € aus. Grundlage für diesen Auftrag war eine Lieferung von SBM von drei...

mehr
2017-07-08

RM 120GO! für Natursteinaufbereitung und Recycling

Der mobile RM 120GO! Prallbrecher ist kompakt und einfach zu transpor­tieren. Service, Kostenersparnis und Effizienz sind ­weitere starke Argumente, die für den Kauf eines RM 120GO!...

mehr
2009-11

Pionier der Asphaltaufbereitung in Finnland

Video: Anlagen von dsb in Aktion. Die Wiederaufbereitung von Asphalt ist generell ein schwieriges Thema. Einerseits ist die Deponierung sehr teuer und andererseits nehmen immer weniger Deponien die...

mehr
2013-04

Exklusiver Vertrieb von Verschleißteilen für Prallbrecher

Metso und Magotteaux haben eine Vereinbarung unterzeichnet über den exklusiven Vertrieb von speziellen Verschleißteilen aus Verbundmaterial (Bild) von Magotteaux für Prallbrecher. Der Vertrag gilt...

mehr