Standortwechsel und Stapellauf

Der niederrheinische exklusive Metso-Händler von Brech- und Siebanlagen APEX-Lieben feierte vom 03.-04.09.2010 die Neueröffnung der größeren Geschäfts-räume knapp einen Kilometer Luftlinie vom alten Standort entfernt. Auf der Veranstaltung konnten geladene Gäste auch gleich die neue mobile Siebanlage von Metso – den Lokotrack ST3.5 – bewundern. Es handelte sich um die erste Anlage des neuen Modells auf deutschem Boden. Dabei weicht nicht nur die Typenbezeichnung ST3.5 (3 steht für die Anzahl der Produkte/Zweideck­sieb; 5 für die Siebbreite – entspricht etwa 1500 mm (5 ft)) vom Vorgänger­mo-dell – dem ST352 – ab. Viele technische Änderun-gen der Anlage tragen zur höheren Effizienz und Umwelt­freundlichkeit bei. Vor­aussetzung dafür ist eine verbesserte Kombination aus leistungsstarkem Kreis-schwingsieb, bestimmten Qualitäts­komponenten und der bewährten Lokotrack-Konstruktion.

 

Für den Antrieb sorgt ein CAT C4.4, der mit einer Leistung von ca. 75 kW auf den ersten Blick deutlich überdimensioniert erscheint. Dem Betreiber steht damit unter schwersten und ungünstigsten Bedingungen genügend Antriebs­leistung zur Verfügung. Neben dem neuen Motor wurde auch die Hydraulik mit einer Dreifach-Konstantpumpe optimiert. Im Ergebnis ist der Kraftstoffverbrauch gegenüber dem Vor­gängermodell um ca. 33 % geringer. Die Möglich­keiten einer Fernbedienung sind nach wie vor zwar gegeben (Kabel oder Funk), doch gilt die manuelle Bedienung direkt am Gerät für die meisten Betreiber immer noch als erste Wahl. Die intelligente Anordnung der Filter und die Aus­führung der Motoreinhausung schützen das Antriebssystem bestmöglich vor Staub.

 

Aufbau, Abbau und Transport sind durch sichere Vorrichtun-gen und Bedienfunktionen gekennzeichnet: Die Bedienhebel für das hydraulische Klappen oder Falten von Komponenten beim Aufstellen des Mobilsiebs sind beispielsweise so angeordnet, dass die Bewegungsvorgänge direkt einsehbar sind (Bild 1). Dazu zählt auch die obligatorische Bühne am Sieb und ausreichend Not-Aus-Schalter mit deutlicher Kenn­zeichnung. Gute Zugänglichkeit von Schmierstellen, War­tungs­punkten sowie beim Siebbelagwechsel senken die Stillstandzeiten und erhöhen die Arbeitssicherheit. Die Sieb­rahmen des Zweideckers mit 5,3 m² Siebfläche sind für die Ausrüstung mit unterschiedlichen Siebbelägen geeignet. Die gleiche Größe der Siebbeläge in beiden Decks ermöglicht eine wirtschaftliche Lagerhaltung.

 

Der ST3.5 eignet sich wahlweise für Bagger-  und Radlader­beschickung und lässt sich sowohl autonom als Einzelkompo­nente als auch gemeinsam mit vor- oder nachgeschalteten Geräten – beispielsweise mit leistungsstarken Lokotracks – im geschlossenen Kreislauf betreiben (Bild 2). Hierfür gibt es optional längere Austragsbänder, die auch größere Halden­volumina erzielen. Für den umweltfreundlichen Einsatz in der Nähe von Wohngebieten stehen zahlreiche Optionen wie Staubabdeckung für Aufgabe- und Feingutförderer und eine Wasserbedüsung mit minimalem Wasserverbrauch zur Verfügung. Eine maßgeschneiderte Anpassung an spezifische Einsatzbedingungen erfolgt ab Werk. Künftig wird es einen Doppeldeck-Vibrationsrost als Aufsatz für den Auf­gabe­bunker geben, um einer effizienten Vorsiebung Vor­schub zu leisten.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-1-2

Siebmaschine im Höhenflug

Bereits im Dezember 2010 hat der exklusive Metso-Händler für die Schweiz, die Drossard Sales & Service GmbH, für Aufregung gesorgt, als der Backenbrecher LT96 die Bodenhaftung verlor. Im Auftrag...

mehr
Ausgabe 2021-06

Es ist Zeit, hybrid zu denken

A?ls Antwort auf die schnell wachsende Nachfrage nach nachhaltigeren Brech- und Siebanlagen führt Metso Outotec die Lokotrack e-Power-Baureihe ein, die die diesel-elektrischen mobilen...

mehr
Ausgabe 2019-05

Neuer Lokotrack der Urban-Serie von Metso

Metso hat sein Angebot an mobilen Brech- und Siebanlagen der anwohnerfreundlichen Serie Lokotrack® Urban™ erweitert. Dank fortschrittlicher Schutzfunktionen reduziert die Metso Urban-Lösung die...

mehr
Ausgabe 2011-05

Erfolg beim Recycling mit dem neuen Lokotrack ST3.5

Das neue fahrbare Sieb von Metso mit der Typenbezeichnung Lokotrack ST3.5 hat seine Leistungsfähigkeit bei einem anspruchsvollen Siebprojekt mit Recyclingmate­rial auf Gesteinsbasis in Italien...

mehr
Ausgabe 2015-01-02 Metso

Fernüberwachung

Die Fernüberwachung der Brecherdaten aus den Steinbrüchen wird zu einem wichtigen Element mobiler Brecher- und Sieb­anwendungen. Metso bietet komplette Flotten­management- und...

mehr