Erfolg beim Recycling mit dem neuen Lokotrack ST3.5

Das neue fahrbare Sieb von Metso mit der Typenbezeichnung Lokotrack ST3.5 hat seine Leistungsfähigkeit bei einem anspruchsvollen Siebprojekt mit Recyclingmate­rial auf Gesteinsbasis in Italien nachgewiesen. Mit dem ST3.5 wird schwieriges Recyclingmaterial auf Gesteinsbasis in Pollenza, südlich von Rimini, klassiert (Bild). Die Leistung beträgt ca. 1000 t/Arbeitstag. Dank eines optionalen Schwingsiebrosts bleibt das gesiebte Endprodukt durchgängig sehr sauber. Re.i.cal., ein Familienunternehmen, betreibt einen Steinbruch zur Gewinnung von Zuschlagstoffen, die für Beton benö­tigt werden. Vor einigen Jahren nahm das Unternehmen Recycling in seinen Tätigkeits­bereich auf. „Wir beabsichtigen, das Lokotrack ST3.5 sowohl für Recycling als auch für den Steinbruchbetrieb einzusetzen. Dank seiner kompakten Größe kann das Aggregat leicht auf einem normalen Anhänger transportiert werden. Das ist ein großes Plus für uns“, sagte Andrea Renzi, Geschäftsführer von Re.i.cal.

 

Für das Lokotrack ST3.5 steht als Option ein Schwingsiebrost zur Verfügung. Im Bruchbetrieb bedeutet das eine schnellere Aufgabe, und die Notwendigkeit, den Siebrost zum Reinigen zu kippen, wird reduziert. Beim Recycling besteht der Hauptvorteil in der Gewährleistung der Reinheit des Endprodukts. „Der Schwingsiebrost trennt wirkungsvoll Holz, Plastik und sonstigen Schrott vom Aufgabegut und liefert uns viel reinere Endprodukte. Da unterschiedliche Maschenweiten des Siebrosts gewählt werden können, können wir auch leicht die Aufgabegröße zum Sieb einstellen und regeln,“ bemerkte Massimo Rossi, der für das Recycling verantwortlich ist. Bei dem fahrbaren Sieb ST3.5 hat das obere Siebdeck eine Maschenweite von 30 mm, die des unteren Siebdecks beträgt 5 mm. Vom Siebrost abgeschiedenes Grobkorn wird zur Brechstufe zurückgeführt. Bei der Aufgabe durch einen kleinen Shredder aus Italien beträgt die Recyclingleistung ca. 130 t/h. Das von Re.i.cal. eingesetzte Lokotrack ST3.5 verfügt auch über eine separate Fernfunksteuerung für das mobile Sieb und den Schwingsiebrost. Damit kann der gesamte Siebprozess leicht vom Bagger oder von der Kabine des Schaufelladers gesteuert und eingestellt werden.

Metso’s Mining and Construction Technology, Helsinki (FIN), www.metso.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 11/2010

Standortwechsel und Stapellauf

Der niederrheinische exklusive Metso-Händler von Brech- und Siebanlagen APEX-Lieben feierte vom 03.-04.09.2010 die Neueröffnung der größeren Geschäfts-räume knapp einen Kilometer Luftlinie vom...

mehr

Metso auf der MAWEV, Stand E52

LOKOTRACK® LT1213S™ mobile Brech und Siebanlage Während der Mawev Show 2018 in St.Pölten-Wörth, Österreich präsentiert Metso die raupenmobile Brech und Siebanlage Lokotrack LT1213S. Eine...

mehr
Ausgabe 1-2/2012

Siebmaschine im Höhenflug

Bereits im Dezember 2010 hat der exklusive Metso-Händler für die Schweiz, die Drossard Sales & Service GmbH, für Aufregung gesorgt, als der Backenbrecher LT96 die Bodenhaftung verlor. Im Auftrag...

mehr
Ausgabe 05/2019

Neuer Lokotrack der Urban-Serie von Metso

Metso hat sein Angebot an mobilen Brech- und Siebanlagen der anwohnerfreundlichen Serie Lokotrack® Urban™ erweitert. Dank fortschrittlicher Schutzfunktionen reduziert die Metso Urban-Lösung die...

mehr
Ausgabe 04/2018

Terratec-Basalt steigert die Wirtschaftlichkeit mit Lokotrack LT220D

Einen alten Steinbruch weiterhin wirtschaftlich zu betreiben, erfordert manchmal neue Wege im Produktionsprozess. Im Steinbruch der Terratec-Basalt GmbH sollen die Betriebskosten gesenkt werden....

mehr