Aerzener Maschinenfabrik GmbH

Auf der POWTECH 2013 präsentiert die Aerzener Maschinenfabrik GmbH Anlagen-Überwachung in Echtzeit. Übersteigen die Schwingungen einer zweiwelligen Maschine die vorgegebenen Grenzwerte, können sie als Frühindikatoren auf ein entstehendes technisches Problem, eine evtl. erforderlich werdende Reparatur oder eine Überholung hinweisen. Dadurch können Wartungsarbeiten vorausschauend geplant, überraschende Ausfälle, gravierende Schäden und hohe Ausfallkosten weitgehend verhindert werden. Deshalb bietet die Aerzener Maschinenfabrik nach umfangreichen Feldversuchen für das gesamte bisherige und das aktuelle Programm jetzt die permanente Maschinen-Überwachung „Delta Real Time Monitoring“. Dieses Echtzeit-System kann in jedem neuen Aerzener Aggregat sofort integriert, aber auch nachgerüstet werden (Bild). Damit entspricht der Hersteller insbesondere der Bitte von Betreibern von Anlagen in hochwertigen Verfahrensabläufen wie z.B. der Prozessgas-Technik. Für diese Neuentwicklung hat Aerzen mit dem VDI sogar neue technische Normen entwickelt, weil die bisherigen Vorgaben nicht mehr verwendet werden konnten.

„Delta Real Time Monitoring“ überwacht die Schwingungen, den Druck und die Temperatur der Maschine über Sensoren und kann auch die Aerzener AERtronic-Steuerung integrieren. Alle Messwerte von bis zu acht Diagnose-Einheiten werden in Echtzeit in einem eigenen Schaltschrank zusammengeführt und sofort per Internet, Ethernet oder GSM-Modem zu einem speziellen Server in der ­Aerzener Maschinenfabrik übertragen, wo sie jederzeit abrufbar vorgehalten werden. Auf Wunsch erhält der Betreiber eine Visualisierung auf seiner Leitwarte. Die Aerzener Service-Abteilung kontrolliert mindestens einmal wöchentlich den Zustand der Maschine und erstellt vertragsgemäß monatlich, viertel-, halb- oder jährlich einen Bericht über den Zustand der Anlage und macht Vorschläge für einen weiteren sicheren und störungsfreien Betrieb.

Darüber hinaus präsentiert die Aerzener Maschinenfabrik GmbH auch die neuen Drehkolbenverdichter Delta Hybrid, die um eine weitere Baugröße erweitert wurden. Mit insgesamt 14 Baugrößen decken die Delta Hybrid nun Ansaugvolumenströme von 110 m³/h bis 5800 m³/h und Überdrücke bis 1500 mbar ab. Die neuen Baugrößen D 98 S und D 98 H werden dabei im oberen Volumenstrombereich von 1470 bis 5900 m³/h bei Antriebsleistungen bis zu 250 kW eingesetzt. Zusätzlich in Vorbereitung ist die Baugröße D 152 S mit Volumenströmen bis zu 9100 m³/h und max. Antriebsleistungen von 400 kW.

Hall 4; Stand 115

www.aerzener.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-10

Erweiterung der neuen Drehkolbenverdichter-Baureihe

Mit der Erfahrung im Bau von Drehkolbengebläsen seit 1868 und Schraubenverdichtern seit 1943 setzt ­Aerzen immer neue Maßstäbe in puncto Qualität und Inno­vationen bei zweiwelligen...

mehr
Ausgabe 2015-03 AERZEN

Neue Schraubenkompressoren für die Delta Screw Baureihe

Bereits Ende letzten Jahres stellte AERZEN die überarbeiteten Verdichteraggregate Delta Screw E-Compressoren auf internationalen Industriemessen vor – mit großem Erfolg. Das geplante Sortiment von...

mehr
Ausgabe 2019-04 AERZEN

AERZEN

D?ie erfolgreiche Schraubenverdichtergeneration Delta Screw von AERZEN bekommt Zuwachs: Mit dem Verdichter-Aggregat VM 100 umfasst die vielseitige E-Compressor-Reihe jetzt sieben Modellvarianten....

mehr

AERZEN

Als internationale Leitmesse für Experten der Pulver-, Granulat- und Schüttguttechnologie ist die POWTECH eine wichtige Plattform der mechanischen Verfahrenstechnik. Auch AERZEN ist vom 27. bis 29....

mehr
Ausgabe 2014-09

Verdichteraggregate Delta Screw jetzt noch energieeffizienter

Ständig arbeitet die Aerzener Maschinenfabrik an der Weiterentwicklung ihrer Produkte mit dem Schwerpunkt „kontinuierliche Verbesserung der Energieeffizienz“. Auf der POWTECH 2014 zeigt AERZEN...

mehr