Fusion zweier Siebklassiker

Die Binder+Co AG erweitert ihr Produktprogramm an Spannwellensieben

B‌inder+Co ist seit Jahrzehnten weltweit gefragter Lieferant der Spannwellensiebmaschine BIVITEC. Nun präsentiert der österreichische Spezialist für Aufbereitungstechnik von Roh- und Wertstoffen in der Klassierung von siebschwierigen Schüttgütern mit der BIVITEC e+ seine jüngste Innovation in der Spannwellentypenreihe. „Innovation bei Binder+Co heißt nicht nur neue Maschinen zu entwickeln, sondern unseren Kunden die Möglichkeit zu verschaffen, in der Aufbereitung den größten Nutzen aus wertvollen Roh- und Wertstoffen herauszuholen“, erklärt Jörg Rosegger, Binder+Co Vorstandsmitglied.

 

Das Ziel der Produktreihenergänzung ist es, den Kunden eine wirtschaftliche Lösung hinsichtlich Investitions- und Betriebskosten anzubieten. Um dies zu erreichen, hat Binder+Co zwei Verkaufsklassiker aus dem Siebmaschinenprogramm in einer Maschine vereint: die niedrigen dynamischen Lasten durch Massenausgleich der Resonanzsiebmaschine und das Spannwellensystem der BIVITEC.

Diese Maschinenfusion ergibt eine leichte Bauweise und eine damit einhergehende geringere Antriebsleistung. So können mit der BIVITEC e+ bis zu 40 % an Gewicht und bis zu 65 % an Energie eingespart werden. Die niedrigen dynamischen Lasten der jüngsten Binder+Co Spannwelle erlauben eine geringere Dimensionierung der Unterkonstruktion, was die Investitionskosten deutlich senken kann. Dies ist auch für Nachrüstungen oder bei Maschinenaustausch in bestehenden Anlagen interessant, denn die vorhandene Infrastruktur kann ohne Erweiterung oder Verstärkung genutzt werden.

 

Die BIVITEC e+ kann sowohl als Eindecksiebmaschine als auch Mehrdeckvariante ausgeführt werden und ist beliebig oft stapelbar. Ein weiterer Vorteil dieses Spannwellentyps ist die Verstellbarkeit der Schwingcharakteristik. Jedes Siebdeck kann individuell eingestellt werden, dies kommt vor allem dann günstig, wenn auf einer Maschine sowohl ein unproblematischer als auch ein siebschwieriger Trennschnitt durchgeführt werden soll. Die Anwendungen der BIVITEC e+ reichen von Sand, Kies, Schotter, Salz, Erzen bis hin zu den unterschiedlichsten Aufgabenstellungen im Recycling.

www.binder-co.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-09

Eine Welle von Veränderungen in der Aufbereitung und im Recycling

Die 15. Balkankonferenz für Aufbereitungstechnik (XV Balkan Mineral Processing Congress – BMPC) unter dem Titel „Eine Welle von Veränderungen in der Aufbereitung und im Recycling“ wird vom 12....

mehr
Ausgabe 2016-05

Aufbereitung und Recycling 2016 – Call for Papers

Die nächste Tagung „Aufbereitung und Recycling“ findet am 9. und 10. November 2016 in Freiberg/Sachsen im Tagungszentrum Alte Mensa statt – veranstaltet von der Gesellschaft für Verfahrenstechnik...

mehr
Ausgabe 2010-09

BHS-Sonthofen GmbH

Aufbauend auf den Erfahrungen in der Gesteinsindustrie hat BHS vor über 10 Jahren innovative Zerkleinerungsmaschinen für die Recyclingindustrie entwickelt. Das Unternehmen bietet komplette...

mehr
Ausgabe 2016-03

Flexibel, wirtschaftlich und hochmobil

Mit insgesamt 7 Brech- und Siebanlagen bietet Keestrack auf der bauma 2016 einen repräsentativen Querschnitt seines Komplettangebots in der mobilen Aufbereitungstechnik für Recyclinganwendungen und...

mehr
Ausgabe 2019-04 Binder+Co

Binder+Co

T???rocknung und Kühlung sind elementare?Verfahrensschritte in der Aufbereitung von Schüttgütern. Neben einer konstanten Qualität des Endprodukts sind dabei die hohe Verfügbarkeit der...

mehr