Fast ein Jahrhundert ...

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

die September-Ausgabe überrascht Sie mit zwei Fachbeiträgen zu innovativen, außergewöhnlichen Themen. Dr. Richter und Prof. Hosemann beschäftigen sich mit Deponierungsmethoden natürlicher radiaktiver Abfälle. Mit Radioisotopen kontaminierte Abfälle treten in der Grundstoffindustrie insbesondere beim Abbau von Kupfer, Nickel, Gold und seltenen Erden sowie bei der Aufbereitung von Zirkon- und Monazitsanden auf. Aber auch bei der Gewinnung von Erdöl und -gas werden radio-toxische Abfälle erzeugt (S. 58). Mit der optimierten Aufbereitung von NE-Metallkonzentraten aus Müllverbrennungsschlacken beschäftigt sich der Beitrag von Dr.-Ing. Pikhard ab S. 52. Insbesondere die Rückgewinnung relativ feiner Metallteile im Korngrößenbereich von wenigen Millimetern stellt einen neuen Trend in der Aufbereitung dieser Metallkonzentrate dar.

 

90 Jahre – nicht nur für ein Menschenleben ein hohes Alter, gerade in unserer schnelllebigen Zeit ist es eine beachtliche Leistung, wenn Familienunternehmen auf eine fast ein Jahrhundert zurückgehende erfolgreiche Firmengeschichte blicken können. Gleich zwei, 1922 gegründete Unternehmen können wir in der vorliegenden Ausgabe vorstellen: AUMUND Fördertechnik S. 34 und die Siebtechnik GMBH (Interview S. 44).

 

Informative Stunden mit der AT ­INTERNATIONAL wünscht

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 09/2015

AUMUND-Transportlösung mit Becherwerk und Abzugsförderer für Nickelmine in Neukaledonien

Mit der Kombination aus einem Kettenbecherwerk und einem Samson®-Abzugsförderer überzeugte die AUMUND Fördertechnik GmbH die Verantwortlichen der französischen ERAMET-Gruppe, dem Ausstatter der...

mehr
Ausgabe 03/2013

AUMUND Group

Seit nunmehr mehr als 90 Jahren findet man Produkte von AUMUND Fördertechnik, mit Stammsitz in Rheinberg, als Hauptausrüstungen für den Industriezweig der Aufbereitungstechnik, von schweren...

mehr
Ausgabe 06/2020

AUMUND liefert fördertechnische Lösung für Bauxit

I?m Auftrag der griechischen Mytilineos S.A. liefert die ­AUMUND Fördertechnik GmbH im Sommer 2020 ein AUMUND-Buckelplattenband nach Agios Nikolaos. In dem Ort am Golf von Korinth betreibt die...

mehr

Aumund: Effiziente Lösungen in Transport und Lagerung schwieriger Schüttgüter

Seit 25 Jahren ist die AUMUND Fördertechnik ohne Unterbrechung bei der bauma in München präsent. Die ersten Messeerfahrungen überhaupt machte AUMUND bereits 1954 auf der Bergbaumesse in Essen;...

mehr
Ausgabe 03/2017

Aufbereitung geringhaltiger Golderzhalden

In der Mineralstoffbranche werden sensorbasierte automatische Sortiertechniken eingesetzt, um Berge- und submarginales Material effizient vom zerkleinerten und gesiebten Fördererz (ROM) zu entfernen...

mehr