Granulierung von Salzen

In vielen Branchen fallen Stäube an, die entweder Wertstoffe sind oder noch Wertstoffe enthalten. Zum Handling der Wertstoffe bzw. zur Rückgewinnung von Wertstoffen aus Stäuben ist es erforderlich, die Stäube zu agglomerieren. Meist ist es einfach, die Stäube mittels Aufbauagglomeration im Eirichmischer in Granulate zu überführen.

 

Eirich Mischtechnik
© Eirich

Eirich Mischtechnik
© Eirich
Nicht zielführend war die Aufbauagglomeration bisher, wenn Salze granuliert werden sollten. Eirich hat nun ein Verfahren entwickelt, das mit Heißdampf-Zufuhr arbeitet und in einer Kombination Mischer + Pelletierteller Granulate mit hohen Festigkeiten – bis mehr als 30 N – erzeugt. Das Verfahren ist im Vergleich zum Einsatz von Kristallisatoren wesentlich energieärmer und auch deshalb von Vorteil, weil den Salzen bei der Aufbaugranulierung weitere Stoffe zugegeben werden können, die dann in die Granulate eingebaut werden.

 

Im Eirich-Technikum am Firmenstandort Hardheim liegt Know-how zum Granulieren von Salzen vor. Erfahrene Verfahrenstechniker stehen für Untersuchungen mit Kundenmaterial bereit, welche die Basis für die Planung großtechnischer Aufbereitungsanlagen sind. Projektiert wurden bereits Anlagen mit Leistungen bis 50 t/h.

www.eirich.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-06

Recyclingpotenzial von Aschen, Schlacken und ­Stäuben aus Metallurgie und Abfallverbrennung

Auf große Resonanz war die Schlackenkonferenz – die dritte ihrer Art – gestoßen, die am 23. und 24. Oktober 2013 in Berlin stattfand und über 270 Teilnehmer aus der Industrie, wissenschaftlichen...

mehr
Ausgabe 2014-07-08

Jahrestagung „Aufbereitung und Recycling“ mit Rekordbeteiligung – Teil 2

3?Aufbereitung von ­Sekundärrohstoffen Die Sortierung von werkstofflich verwertbaren Stoffgruppen aus Abfallgemischen ist seit ca. 30 Jahren Stand der Technik. Der Vortrag...

mehr
Ausgabe 2020-11 HAVER SCARABAEUS®

Intelligente Agglomerationstechnik zum Recycling von Stahlwerksreststoffen

M?etallurgische Verfahren wie Hochofenprozess, Corex-Prozess oder Direktreduktionsverfahren basieren auf gasdurchströmten Materialbetten. Die durch den Gasstrom mitgerissenen feinen Partikel müssen...

mehr
Ausgabe 2010-12

Wertvolle Reststoffe

Rückgewinnung von Chromit enthaltenden Wertstoffen aus dem Flugstaub der Chromeisenindustrie

1 Einleitung Reststoffe sind eine Quelle von Sekundärrohstoffen. Sie können sich gleichzeitig negativ auf Umwelt und Gesundheit auswirken. Der in der Chromeisenindustrie entstehende Flug­staub ist...

mehr
Ausgabe 2019-06 Umweltfreundliche Lösung

Entlüftung und Entstaubung von Silos mit dem neuen SILOTOP® Zero von WAM

I?n Zeiten von Umweltskandalen, Dieselbetrug und Feinstaubbelastung in Innenstädten fragen sich Anlagenbauer und -betreiber von Schüttgutsilos, ob in diesem Zusammenhang nicht auch das Handling und...

mehr