Produkteigenschaften und Systemkenngrößen

Quantitative Charakterisierung der Festgesteine zur Prognostizierung des Gesteinseinflusses auf relevante Produkteigenschaften und ­Systemkenngrößen Teil 2: Ausgewählte Beispiele

Zusammenfassung: Im ersten Teil wurde der Anteil des Einflusses der Gesteinseigenschaften auf ausgewählte Produkteigenschaften festgestellt. Durch Anwendung der mathematisch–statistischen Modellierung konnte am Beispiel der Produktpartikelform nachgewiesen werden, dass ein überragender Einfluss (ca. 65 %) der summarischen Gesteinseigenschaften auf die Partikelform der Brechprodukte eines Rotorschleuderbrechers besteht. Im zweiten Teil wird an einigen ausgewählten Beispielen der Einfluss einzelner Gesteinseigenschaften auf relevante Produkt- bzw. Systemkenngrößen dargestellt.

1 Zusammenhang zwischen ausgewählten Gesteinskennwerten und relevanten Produkteigenschaften

Die dargestellten Erkenntnisse basieren auf Zusammenhängen aus der Fachliteratur sowie auf  Versuchsergebnissen, die im Institut für Aufbereitungsmaschinen gewonnen wurden und auf eigenen Untersuchungen [3, 6].

1.1 Einfluss des mittleren Mineraldurchmessers auf die Festigkeit

Zur Bestimmung des Einflusses des mittleren Mineraldurchmessers auf die Gesteinsfestigkeit (z.B. Druckfestigkeit) wurden von zahlreichen Autoren umfangreiche experimentelle Untersuchungen mit verschiedenen Gesteinen durchgeführt [1,...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-07-08 Quantitative Charakterisierung der Festgesteine zur Prognostizierung des Gesteinseinflusses auf relevante Produkteigenschaften und System­kenngrößen | Teil 1: Anwendung der quantitativen Gefügeanalyse

Produkteigenschaften und Systemkenngrößen

Quantitative Charakterisierung der Festgesteine zur Prognostizierung des Gesteinseinflusses auf relevante Produkteigenschaften und System­kenngrößen Teil 1: Anwendung der quantitativen Gefügeanalyse

1 Einleitung Mittels umfangreicher experimenteller Zerkleinerungsuntersuchungen mit ca. 20 verschiedenen Gesteinsarten auf unterschiedlichen Zerkleinerungsmaschinen wurde die Bedeutung...

mehr
Ausgabe 2016-11

Anlagenkonzept

Optimierung der Brechsandherstellung für die Trockenmörtelindustrie

1 Einleitung Unter dem Baustoff „Mörtel“ versteht man ein Gemenge, bestehend aus einem Bindemittel (z.B. Zement, Kalk), Gesteinskörnungen mit einer Maximalkorngröße d = 4,0 mm, ggf....

mehr
Ausgabe 2013-11

Schneidversuchsstand mit Köpfchen

V?erschleiß und Energieverbrauch sind Kenngrößen, die die Kosten der Gesteinsgewinnung wesentlich beeinflussen. Bei der heute in immer stärkerem Maße angewandten sprengstofflosen Gewinnung ist es...

mehr
Ausgabe 2017-12

Eigenschaften

Gesteinsmehl als Zuschlagstoffe in hydraulischen Bindemitteln

1 Stand des Wissens Die Wirkung von feindispersen Anfallstoffen in Zementen und Betonen ist Gegenstand einer?Vielzahl von Untersuchungen. Bei den als Zementsubstitut eingesetzten Anfallstoffen...

mehr
Ausgabe 2018-07-08 Charakterisierung

Vergleichende Untersuchungen von Verfahren zur quantitativen Gefügeanalyse in der Aufbereitung

1??????? Einführung Für die quantitative Gefügeanalyse von Rohstoffen stehen heute verschiedene Analyseverfahren zur?Verfügung. Man benötigt zur Quantifizierung von Mikrogefügen verschiedene...

mehr