Verdichteraggregate Delta Screw jetzt noch energieeffizienter

Ständig arbeitet die Aerzener Maschinenfabrik an der Weiterentwicklung ihrer Produkte mit dem Schwerpunkt „kontinuierliche Verbesserung der Energieeffizienz“. Auf der POWTECH 2014 zeigt AERZEN erstmalig die komplett überarbeiteten Verdichteraggregate aus der Baureihe Delta Screw E-design (Bild). Die neue Baureihe des E-Compressor umfasst insgesamt 4 Baugrößen im Volumenstrombereich von 900 m³/h bis 6700 m³/h und Antriebsleistungen von 55 kW bis 630 kW. Diese einstufigen, ölfreien Schraubenverdichter werden in zwei Ausführen mit 2,0 bar und 3,5 bar Druckdifferenzen angeboten. Je nach Druckverhältnis bzw. Volumenstrom konnten bis zu 6 % an Energieersparnis nachgewiesen werden – ein in dieser Klasse beachtlicher Wert. Weitere überarbeitete Modelle der Baureihe Delta Screw werden sukzessive folgen.

Die energetische Verbesserung ist das Ergebnis einer Reihe wesentlicher konstruktiver Weiterentwicklungen. Anstatt die zu verdichtende Luft wie bisher in der Schalldämmhaube anzusaugen, wird die kühlere Außenluft jetzt über einen Ansaugkanal direkt dem Ansaugfilter zugeführt, was die spezifische Leistung der Anlage deutlich verbessert. Darüber hinaus minimieren optimierte Zuströmkanäle und ein neuartiger, strömungstechnisch verbesserter absorptionsmittelfreier Schalldämpfer auf der Druckseite die Druckverluste signifikant. Dieser vertikal angeordnete 5-Kammer Reflektions-Schalldämpfer ist das Ergebnis jahrelanger Forschungsarbeit des AERZEN Entwicklungsteams (zum Patent angemeldet). Dank optimierter Querschnitte sowie idealisierter Kammer- und Rohrlängen konnte die Schallleistung je nach Betriebsfall auf unter 80 dB(A) reduziert werden. Durch den Einsatz zweier Kompensatoren ist das System 100 % kraftentkoppelt. Zukünftig wird dieser druckseitige Schalldämpfer auch als Funkensperre gem. ATEX-Richtlinie 137 für explosionsgeschützte Anlagen ausgelegt (EU-Richtlinie 1999/92/EG).

Der Lüfter zur Innenkühlung der Schallhaube war bisher auf der Verdichterwelle positioniert, wurde über den Hauptantriebsmotor angetrieben und musste deshalb auf dessen niedrigste Drehzahl ausgelegt werden. Jetzt erhielt der Lüfter einen separaten Elektromotor. Er kann deshalb kleiner gebaut, besonders wirksam positioniert, temperaturabhängig geregelt, bei Bedarf im Nachlauf gefahren und energiesparend ausgelegt werden. Die Kühlluft zur Kühlung des Lagerschmieröles wird jetzt ebenfalls von außen direkt über einen Ansaugkanal zugeführt – ein Detail, das wie jede Temperaturreduzierung die Ökonomie eines Verdichters verbessert. Schon jetzt werden alle AERZEN Anlagen mit energiesparenden IE3-Motoren ausgerüstet, obwohl sie erst ab 2015 vorgeschrieben sind.

Das flexible Konzept der Baureihe Delta Screw erlaubt außerdem maßgeschneiderte Sonderlösungen wie z.B. Sondermotoren, Schallhauben für besondere Umweltbedingungen oder Sonderinstrumentierungen. Die Baureihe zeichnet sich durch eine hohe Service- und Wartungsfreundlichkeit aus. Dazu trägt auch die Standzeit des Schmieröls für die Lagerung von 16 000 Betriebsstunden bei, die den Wartungsintervallen von 16 000 Betriebsstunden entspricht.

Hall 4, Stand 115

www.aerzener.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-03 AERZEN

Neue Schraubenkompressoren für die Delta Screw Baureihe

Bereits Ende letzten Jahres stellte AERZEN die überarbeiteten Verdichteraggregate Delta Screw E-Compressoren auf internationalen Industriemessen vor – mit großem Erfolg. Das geplante Sortiment von...

mehr
Ausgabe 2019-04 AERZEN

AERZEN

D?ie erfolgreiche Schraubenverdichtergeneration Delta Screw von AERZEN bekommt Zuwachs: Mit dem Verdichter-Aggregat VM 100 umfasst die vielseitige E-Compressor-Reihe jetzt sieben Modellvarianten....

mehr
Ausgabe 2013-04

Aerzener Maschinenfabrik GmbH

Auf der POWTECH 2013 präsentiert die Aerzener Maschinenfabrik GmbH Anlagen-Überwachung in Echtzeit. Übersteigen die Schwingungen einer zweiwelligen Maschine die vorgegebenen Grenzwerte, können sie...

mehr
Ausgabe 2012-10

Erweiterung der neuen Drehkolbenverdichter-Baureihe

Mit der Erfahrung im Bau von Drehkolbengebläsen seit 1868 und Schraubenverdichtern seit 1943 setzt ­Aerzen immer neue Maßstäbe in puncto Qualität und Inno­vationen bei zweiwelligen...

mehr
Ausgabe 2010-04

Aerzener Maschinenfabrik GmbH

Die Aerzener Maschinenfabrik fertigt Drehkolbengebläse zur Produktion von Förderluft – bisher mit separat aufgestellten und installierten Leistungsschränken. Speziell für den Einsatz bei...

mehr