McCloskey präsentiert Prallbrecher I44RV3

Der neu entwickelte Prallbrecher I44RV3
Quelle: McCloskey International

Der neu entwickelte Prallbrecher I44RV3
Quelle: McCloskey International
McCloskey International hat eine neue hocheffiziente Version seines mobilen Prallbrechers I44R vorgestellt. Der I44Rv3 kombiniert die Produktivität eines 44“-Impaktors mit der Vielseitigkeit eines vollständigen Sieb- und Rückführsystems, was dem Betreiber ermöglicht, ein gebrochenes und gesiebtes Endprodukt mit einer einzigen Maschine zu produzieren. Nach weltweiten Besichtigungen vor Ort führte das Feedback der Kunden zu weiteren wichtigen Änderungen, wie dem Direktantrieb, einem verbesserten Materialflussweg, vergrößertem Vorsieb und einem offeneren Chassis. Das radiale Rückförderband des I44Rv3 ist über die gesamte Länge mit einem Staubkontrollsystem ausgestattet und ermöglicht den Betreibern, übergroßes Material von der Siebbox zum Einfülltrichter zurückzuführen oder während des Betriebs radial eine komplette 90°-Drehung vorzunehmen. Zu den weiteren neuen Funktionen gehören ein offeneres Chassis für leichte Zugänglichkeit, ein größeres Doppeldeck-Vorsieb für eine effizientere Feinstoffausschleusung sowie ein Brecher mit Direktantrieb, der mehr Leistung bei geringeren Treibstoffkosten liefert.
 
Das neue Design sorgt für mehr Effizienz, insbesondere beim Materialflussweg. Jedes Bauteil eines Abschnitts ist größer als das letzte, wodurch ein ungehinderter Fluss ohne Tunnelbildung oder Verengung möglich ist und Brückenbildung im Materialtrichter verhindert wird. Das Material fällt durch die geradflankigen Schächte, deren einzelne Abschnitte jeweils breiter sind als der vorherige - von der Zuführung zum Vorsieb und von der Kammer zu einer breiteren optionalen Unterwanne.
 
Das neue, größere 7‘-Doppeldeck-Vorsieb des I44Rv3 macht die Feinstoffausschleusung für die Produktion effizienter, maximiert die Produktivität des Brechers und liefert das gesiebte Produkt über eine gerade Rutsche zum 650 mm breiten seitlichen Förderband. Das Hauptförderband ist jetzt breiter (1200 mm/48”), wodurch eine größere Menge des vorgesiebten Materials aufgenommen und besser aus der Brechkammer abgeleitet werden kann. Die Vielseitigkeit des I44Rv3 und das verbesserte Design machen ihn zur idealen Lösung für die härtesten Anwendungen weltweit, wie z.B. für das Recycling von Asphalt und Beton, das Brechen von Gestein sowie für Bau- und Abbrucharbeiten.
 
www.mccloskeyinternational.com

Thematisch passende Artikel:

07-08/2017

McCloskey stellt neues Design und innovative Funktionen für Prallbrecheranlage I54 V3 vor

McCloskey International hat eine neue, hocheffiziente Version seiner mobilen Prallbrecheranlage I54 vorgestellt. Zu den Veränderungen an der Brecheranlage I54 gehören der Direktantrieb, ein...

mehr

McCloskey mit neuer kompakter Brecherbaureihe auf der steinexpo 2017

McCloskey International erweitert die Produktpalette durch die neuen Kompaktbrecher I34 und J35 und stellt diese weltweit zum ersten Mal auf der steinexpo 2017 vor. Die neue I34 Prallmühle ist...

mehr
06/2018

McCloskey International und McCloskey Washing Systems zeigen neue Produkte

Besucher der Hillhead 2018 werden im Buxton-Steinbruch einen ersten Blick auf den neuen kompakten Backenbrecher von McCloskey International – den J35 – werfen können. Im Rampenlicht steht auch das...

mehr
04 /2017

dsb innocrush 35 mit Siebbox für die Schweiz

Das oberösterreichische Unternehmen, das sich in den vergangenen Jahren auch in der Schweiz bestens etabliert hat, lieferte kürzlich wieder eine innocrush 35 mit aufgebauter Siebbox IS2 für die...

mehr
04/2010

Neue Produktlinie auf der bauma 2010

Hartl Powercrusher stellt auf der bauma 2010 die neue Produktlinie „Powercrusher PC1 – PC6“ vor. Die Kompaktanlagen PC1 (Prallmühle, Einlaufbreite 1010 mm) und PC2 (Backenbrecher, Einlaufbreite...

mehr