Inhaltsverzeichnis

EDITORIAL

Gut gerüstet

Liebe Leserinnen, liebe Leser Der Jahresbeginn ist überschattet von der Finanz- und Schuldenkrise, so dass eindeutige Prognosen für ein positives...

mehr

TECHNICAL SOLUTIONS

RESEARCH & DEVELOPMENTS

NEWS

allmineral mit neuem Partner

Neue Wachstumschancen und spürbare Synergieeffekte – mit der Übernahme von 75 % der Geschäftsanteile der allmineral Aufbereitungstechnik GmbH & Co. KG...

mehr

BOOK REVIEWS

Aufbereitung in Österreich

Anlass für die Erarbeitung und Herausgabe dieser Festschrift (ISBN 978-3-200-02207-2, Eigenverlag, www.aufbereitung.ac.at) war das 80-jährige Bestehen...

mehr

FOLLOW-UPS

FOCUS INDUSTRY

Hält doppelt so lange

Der Hersteller von Antriebs- und ­Förderketten, Tsubaki, präsentiert mit der FB-Serie eine neue Förderkette speziell für Becherwerke. Die trocken...

mehr

Fusion der Rohstoff-Verbände

Seit dem 19.10.2011 sind die Aktivitäten der Bundesverbände der Gesteinskörnungsindustrie vollständig unter dem Dach des Bundesverbandes Mineralische...

mehr

2011 wird besser als erwartet

Der bis Mitte des Jahres andauernde fast 18-monatige Erholungskurs der deutschen Bau- und Baustoffmaschinenindustrie ist erst einmal vorbei. Trotzdem...

mehr

Siebmaschine im Höhenflug

Bereits im Dezember 2010 hat der exklusive Metso-Händler für die Schweiz, die Drossard Sales & Service GmbH, für Aufregung gesorgt, als der Backenbrecher LT96 die Bodenhaftung verlor. Im Auftrag der Martitechnik AG transportierte der Metso Händler den LT96 über eine Seilbahn zum vorbestimmten Einsatzort auf 2474 m Höhe in die Schweizer Alpen. Im September 2011 konnte der Händler diese außergewöhnliche Aktion in der Schweiz wiederholen, als er dieses Mal die neue mobile Metso Siebanlage vom Typ ST3.5 auf knapp 1857 m Höhe brachte (Bild 1). Der Realisierung dieses Projektes ging eine minutiöse Planung voraus – vor allem deshalb, weil zwei Seilbahnen mit unterschiedlichen Kapazitäts-Voraussetzungen an der Maßnahme ­betei­ligt waren. Neben den erforderlichen technischen Daten wie Lastenschwerpunkt, Statik oder Raummaß galt es, bei der Planung auch das Wetter und die nötige Helligkeit zu berücksichtigen, da Seilbahnen grundsätzlich nur tagsüber Lasten transportieren. Die neue Siebanlage ST3.5 unterstützt das Projekt „Linthal 2015“. Der mobile Lokotrack beteiligt sich am Ausbau der Kraftwerke Linth-Limmern, wo er zur Vorbereitung des Terrains für die Großbaustelle und zur Aufbereitung von Zuschlagstoffen seinen Beitrag leistet (Bild 2). Dieses einzigartige Kraftwerkprojekt – ein Joint Venture des Schweizer Kantons Glarus und der Axpo AG – zielt darauf ab, die Energieerzeugung des Wasserkraftwerkes Linth-Limmern (KKL) zu steigern und auf diese Weise die Stromversorgung in der Nordost- und Zentralschweiz für die Zukunft zu sichern. Das Projekt soll innerhalb von 5 Jahren fertig gestellt werden und insgesamt 250 Mitarbeiter beschäftigen. Die Gesamtkosten des Projektes betragen ca. 2,1 Mrd. Schweizer Franken. Die neue mobile Siebanlage ST3.5, welche die Drossard Sales & Service GmbH über die Seilbahn transportiert hat, ist gleichzeitig die erste in der Schweiz. Dabei weicht nicht nur die Typenbezeichnung ST3.5 (3 steht für die Anzahl der Produkte/Zweidecksieb; 5 für die Siebbreite – entspricht etwa 1500 mm) vom...

mehr